Spendenaktion zu Weihnachten in Twistringen

112 Kinderwünsche erfüllt

Geschenke-Überbringer: (v.l.) Martin Kühling, Svenja, Monika und Lisa Schubert sowie Jens Bley.
+
Geschenke-Überbringer: (v.l.) Martin Kühling, Svenja, Monika und Lisa Schubert sowie Jens Bley.

Twistringen – Leuchtende Kinderaugen, die Freude über Geschenke, die unterm Weihnachtsbaum liegen – leider für 112 Kinder aus dem Stadtgebiet keine Selbstverständlichkeit. Wie gut, dass es Monika Schubert und ihre Töchter Svenja und Lisa gibt. Mit großem sozialem Engagement sorgen sie zum 13. Mal dafür, dass diesen Kindern der Glaube an den Weihnachtsmann oder das Christkind nicht genommen wird.

Dank der Volksbank Vechta wird es in diesem Jahr sogar mehr geben, als auf dem Wunschzettel stand.

Die Spendenübergabe im Rathaus war aber nicht nur von Freude geprägt. Bürgermeister Jens Bley und Dr. Martin Kühling, Vorstand der Volksbank Vechta, gingen die Berichte der Familie Schubert zu Herzen. „Viele der Wünsche, die die Mädchen und Jungen auf ihren Wunschzettel geschrieben haben, waren sehr bescheiden“, berichtet Svenja Schubert. So habe sich ein Mädchen eine Federmappe und Filzstifte gewünscht. „Vor einigen Jahren hatten wir sogar ein Kind dabei, das sich eine eigene Zahnbürste gewünscht hat“, fügt Mutter Monika hinzu. Für sie ein krasser Wunsch, der ebenso erfüllt wurde wie in diesem Jahr unzählige kleine Wünsche von den jüngsten Bürgern der Stadt.

112 Kinder aus 44 Familien im Alter von einem halben bis zu 14 Jahren werden sich nicht nur freuen, sie sollen durch die Aktion Weihnachtswunsch auch wieder Zuversicht, Hoffnung und Nächstenliebe erfahren. Dies passiere jedoch nur, weil viele Menschen spenden. „Wir sind echt dankbar darüber“, so Lisa Schubert. „Manche Spender sind von Beginn an dabei.“ Auf den Wunschzetteln stehen Wünsche im Wert von bis zu 25 Euro. Puppen und Autos sind auch in diesem Jahr wieder der „Renner“. Den Eltern ist es aus finanziellen Gründen nicht möglich, Geschenke zu kaufen. „Sie sind so dankbar, weil es sonst oft zu Weihnachten für die Kinder nichts gibt“, so Monika Schubert. „Aber was sollen sie machen, wenn das Portemonnaie leer ist?“

Sie seien ergriffen, dass es Menschen gibt, die für ihre Kinder Wünsche wahr werden lassen. „Jeder Wunsch wird erfüllt“, so die Schubert-Frauen. So bewirken kleine Geschenke Großes. Und in diesem Jahr gibt es dank der Volksbank Vechta noch viel mehr, als auf dem Wunschzettel stand. Denn jede Familie bekommt zusätzlich eine Spielebox mit dem Alter der Kinder entsprechenden Spielen. Dafür hat die Volksbank Vechta der Stadt Twistringen 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Zu der Spielebox kommen Gutscheine für Schwimmkurse und Jahreskarten für den Schwimmpark Twistringen. „Es ist bemerkenswert, was Sie hier leisten“, loben Kühling und Bley die Schuberts.

Die Volksbank Vechta bedenkt jedoch nicht nur Kinder in Twistringen, sondern in ihrem gesamten Geschäftsbereich. „Das Geld dafür kommt aus der Stiftung der Volksbank Vechta und könnte besser nicht angelegt sein“, so Kühling. Und das bereits im sechsten Jahr.

Was durch einen Fernsehbericht vor zwölf Jahren begann, lässt die Familie Schubert seitdem nicht mehr los. „Es ist zwar viel Stress für uns“ so Monika Schubert. „Aber spätestens an dem Tag, an dem wir die Geschenke verteilen, wissen wir warum.“ Deshalb sei an Aufhören gar nicht zu denken. „Die unendliche Dankbarkeit der Eltern ist sehr bewegend.“

Von Sabine Nölker

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?

Infiziert, aber negativ getestet: Wie sicher sind Testzentren?
Schützenkönig: „Ohne Tanz trete ich nicht ab“

Schützenkönig: „Ohne Tanz trete ich nicht ab“

Schützenkönig: „Ohne Tanz trete ich nicht ab“
Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?

Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?

Freie Wähler Sulingen: Vorzug für Familien und Engagierte?
Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Bruchhausen-Vilsen plant voller Zuversicht das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren

Kommentare