Ludger Abeln radelt und sammelt Spenden ein 

Aktion „Caritas gegen Corona“: 1000 Kilometer für Menschen in Not

Machen auf die Charity-Aktion aufmerksam: Bianca Iacovozzi und Ludger Abeln. Foto: Nölker

Twistringen – „Caritas gegen Corona – 1 000 Kilometer für Menschen in Not“ ist in großen Lettern auf dem Schild zu sehen, dass Ludger Abeln, Vorsitzender der Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück am Dienstagmorgen mit der Tafel-Koordinatorin Bianca Iacovozzi in die Kamera hält. Abeln, vielen bekannt als Radio- und Fernsehmoderator, startet seine zweite Etappe an diesem Morgen in der Delmestadt und besucht die Tafel am Osterkamp.

1 000 Kilometer in sieben Tagen, so das Ziel des 55-Jährigen. Die Idee hatte Abeln kurz nachdem er das plattdeutsche Lied „Corona-Tied“ getextet und gesungen hatte. Der Song, basierend auf dem Elvis-Hit „In the Ghetto“ forderte ebenfalls Hilfe für jene, die von der Corona-Pandemie besonders schwer getroffen wurden. „Wenn wir uns schon mit persönlichen Kontakten zurückhalten sollen, dann kann ich auch allein was bewegen“, dachte sich Abeln. Da er ein leidenschaftlicher Rennradfahrer sei, nahm er das wörtlich und tritt in dieser Woche kräftig in die Pedalen, um alle Regionen des Bistums Osnabrück zu besuchen. Unterwegs trifft er einige der Sponsoren und besucht Caritas-Einrichtungen wie die Tafel in Twistringen. „Dies sehe ich auch als eine Wertschätzung für die Caritas-Mitarbeiter“, sowohl der Haupt- wie auch der Ehrenamtlichen. „Was diese Menschen vor Ort leisten, ist enorm.“

Sein Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem Sammeln von Spenden. Die hat er bisher in Höhe von knapp 24 000 Euro dank der Unterstützung von Sponsoren auch gefunden. Zudem bittet er zusammen mit Caritas-Geschäftsführerin Karin Kröger um weitere Spenden für die Menschen, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind.

Der Caritasverband für die Landkreise Diepholz und Nienburg links der Weser stehen diesen Personen mit ganz konkreter Hilfe zur Seite, heißt es in der Pressemitteilung. Karin Kröger dazu: „In den vergangenen Wochen haben sich bei uns immer mehr Menschen gemeldet, die diese Situation in große finanzielle Schwierigkeiten bringt. Gerade gering verdienende Eltern ohne finanzielle Rücklagen haben Probleme. Verdienstausfälle, um die Betreuung der eigenen Kinder zu übernehmen oder wegen Kurzarbeit, bringen diese Familien in existenzielle Nöte. Betroffen sind aber auch Alleinstehende, etwa wenn sie nur eine kleine Rente beziehen.“

Das weiß auch Biance Iacovozzi. Als Koordinatorin der Tafel ist sie froh, dass es wieder eine Ausgabe gibt (wir berichteten). Wenn auch unter ganz anderen Vorkehrungen. „Die Tüten werden von uns gepackt und vor der Tür ausgegeben“, erklärt sie. Dass sie an diesem Morgen Ludger Abeln begrüßen durfte, freut sie sehr. Denn Abeln versprach, dass ein Teil der Spenden auch nach Twistringen fließt.

Schirmherr der Radtour gegen Corona ist der Niedersächsische Innen- und Sportminister Boris Pistorius, der Abeln mit guten Wünschen und Dank begleitet. „Allen Spenderinnen und Spendern danke ich schon jetzt für die große Unterstützung!“

Nach dem Stopp an der Twistringer Tafel ging es für den 55-Jährigen am Dienstag zunächst nach Diepholz, wo in der Caritas-Beratungsstelle ein Mittagessen auf ihn und seine Frau Susanne Schoon wartete. Schoon fährt das Begleitfahrzeug, in dem sich neben Reserverad und -schlauch auch Getränke und Essen befinden.

Weiter geht es nach Stolzenau, wo nach 150 Kilometern die Etappe endet.

Das Spendenkonto der Aktion lautet Caritasverband für die Landkreise Diepholz/Nienburg lks der Weser, Darlehnskasse Münster, DE65400602650500500300, Verwendungszweck „Verbundenheit zeigen“.  sn

Wer die Tour von Ludger Abeln verfolgen möchte, klickt hier: www.zeit-zu-helfen.de. Dort werden Videoclips, Fotos und Berichte über die Erlebnisse veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Meistgelesene Artikel

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Flüssiges Gold made in Twistringen

Flüssiges Gold made in Twistringen

Kommentare