Letzte Hilfstransporte für Flutopfer geplant

Trockner, Geld und Milchschafe

+
Unermüdlich im Einsatz für die Opfer des Elbhochwassers: Reiner Helms.

Weyhe - Von Philipp Köster. „14 Wochen haben wir gewirbelt, gemacht und getan. Jetzt machen wir Schluss.“ Reiner Helms, umtriebiger Organisator der Aktion „Weyhe hilft den Flutopfern“ plant seine beiden letzten Transporte in das vom Elbhochwasser besonders geschlagene Sachsen-Anhalt. Die Hilfskarawanen sollen an den beiden Sonnabenden, 7. und 14. September, rollen.

Dafür braucht Helms noch Waschmaschinen, Trockner, Gefrierkombinationen, Tapeten (auch kleine Rollen) und Tapezierzubehör, wie Tische sowie Kleister und -maschinen. Auch würde er sich über finanzielle Hilfen freuen, denn die Transporte sind sehr kostenintensiv. Von den Spendengeldern in Höhe von 4.000 Euro haben den Löwenanteil die Dieselmotoren geschluckt. Helms hat aber auch gebrauchte Waschmaschinen gekauft.

Zudem hat der Weyher noch ein ganz besonderes Anliegen: „Ich suche jemanden, der zwei Milchschafe und einen Bock hat.“ Hintergrund: Eine Frau hat bei Magdeburg durch das Hochwasser alle ihre Ziegen verloren. „Weil auch noch ihr Hütehund überfahren worden ist und ein Fuchs ihre Hühner geholt hat, ist die Frau völlig runter mit den Nerven.“ Einen Elektrozaun und ein Gerät dafür hat Helms schon.

Reiner Helms nimmt heute mit seinem Team von 9 bis 15 Uhr Spenden auf dem Gelände der ehemaligen Firma Döhle im Leester Gewerbegebiet an der Daimlerstraße entgegen, außerdem von Montag bis letztmals Freitag von 12 bis 17 Uhr. Die Bankverbindung lautet: „Unser Weyhe“, Konto 242 243 62 00, Bankleitzahl 280 200 50, Verwendungszweck „Fluthilfe Weyhe“. Helms ist unter Telefon 0160/99 50 45 10 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Interesse am Sport für das Herz

Interesse am Sport für das Herz

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

Kommentare