Vortrag im Louise-Ebert-Zentrum am 9. September

Trennung – am liebsten „glücklich“

Ivonne Beneke

Weyhe - (sie) · So wichtig wie eine glückliche Hochzeit ist auch eine glückliche Trennung, sagt die Weyher Rechtsanwältin Ivonne Beneke. Doch meist ist solch eine Trennung mit Herzschmerz verbunden. Die Juristin und Mediatorin kennt viele Fälle und möchte im Rahmen einer Vortragsveranstaltung der Gemeinde Weyhe und der Leester Volkshochschule aufklären und die notwendigen Schritte beleuchten. In Deutschland wird jede zweite Ehe geschieden, und Weyhe weicht nicht vom Bundesdurchschnitt ab.

„Trennung – was nun?“, lautet der Titel des Vortrages am Donnerstag, 9. September, im Louise-Ebert-Zentrum. Er kann Hilfestellung für diejenigen bieten, die beabsichtigen, die Partnerschaft aufzulösen oder gerade die Trennung eingeleitet haben. Ivonne Beneke: „Denn eine Trennung wirft viele Fragen auf.“

„Wer darf in der ehelichen Wohnung bleiben?“, sei beispielsweise ein sehr zentraler Punkt. „Was geschieht mit dem Hausrat und mit den Kindern, falls welche da sind? Die Juristin erläutert das Aufenthaltsbesimmungsrecht und geht darauf ein, ob ein Umzug mit Kindern in eine andere Stadt möglich ist und wie das Sorgerecht geregelt werden kann. Die Ausübung des Umgangsrechtes durch den jeweils anderen Elternteil will die Juristin vertieft behandeln.

Ivonne Beneke nennt außerdem die Voraussetzungen von Trennungsunterhalt für den Unterhaltsberechtigten und gibt Beispiele, wie der Unterhalt für die Kinder berechnet wird. Dabei wird sie sich an die für dieses Thema wichtige Düsseldorfer Tabelle halten.

Die Rechtsanwältin plädiert dafür, eine in der Trennungsphase für beide Seiten wirtschaftlich vernünftige Lösung zu erarbeiten und diese mit notariellen Urkunden festzuhalten.

Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet  eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Kommentare