Zum Auftakt des Tages der Regionen / Kartoffelfest Plattform für Erfahrungs- und Ideenaustausch

THW-Jugend rückt mit Blaulicht an

+
Zum Kreiskartoffelfest gehören auch Puffer. Viele Besucher standen gestern dafür gerne an.

Bassum - Von Theo Wilke. In die herbstlich frische Brise auf dem Gelände der Bassumer Freudenburg mischen sich Düfte von Kartoffelpuffern, leckeren Teigtaschen und auch Kürbissuppe. Die Sonne strahlt vom Himmel zum Auftakt des Tages der Regionen.

Hunderte Besucher erleben am Sonntag das Kreiskartoffelfest mit mehr als 40 Anbietern aus der Region. Bereits am frühen Nachmittag ist die Organisatorin, die städtische Agendabeauftragte Reinhild Olma, sichtlich zufrieden mit dem Verlauf des Marktes der Möglichkeiten.

Zur Eröffnung am Morgen hatten sich einige hundert Menschen zum Open-air-Gottesdienst mit Taufen vor der Konzertmuschel eingefunden, von Pastor Wiardus Straatmann sowie vom Gospel- und Posaunenchor mitgestaltet. Nordwohldes Ortsvorsteherin Inge Evers hielt als Lektorin eine plattdeutsche Engelspredigt, bevor das musisch-kulturelle Programm auf der Bühne der Konzertmuschel mit der Jagdhorn-Bläsergruppe des Hegering V Bassum begann.

Mit Julie Yanar und Nick Flechtner führten bis zum Abend zwei Jugendliche durchs Programm, was Reinhild Olma ganz besonders freute. Sie selbst kümmerte sich gerade um die Tauschbörse für Kinderbücher und das Vorlesen.

Mittags brachte es Bassums Bürgermeister Wilhelm Bäker in seiner Begrüßung auf den Punkt: „Der Tag der Regionen ist ein Veranstalternetzwerk, das in herausragender Weise lokale, regionale und weit darüber hinaus reichende Netzwerke miteinander verbindet.“ Handel, Handwerk, Naturschutz, Kirchen, Tourismus und viele andere Gruppierungen würden ihre eigenen Interessen vor Ort wiederfinden. Dieser Tag sei auch eine Plattform für Informations-, Erfahrungs- und Ideenaustausch und würde die Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe ins öffentliche Bewusstsein rücken. Bäker dankte allen Beteiligten für ihr Engagement.

Kartoffel-Fest in der Freudenburg

 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
 Hunderte Besucher erlebten am Sonntag das Kreiskartoffelfest in der Bassumer Freudenburg mit mehr als 40 Anbietern aus der Region.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen

Fair gehandelte Produkte, selbst gefertigte Mode und Accessoires aus Filz, Bienenhonig, Speisen aus aller Welt, kreative Wohnideen, Natur und Deko, Pflanzen aus Privatgärten, Schmuck, mittelalterliche Schreibwaren, Seniorenbetreuung-Infos, auch heiße Waffeln, Kartoffeleintopf, Kuchen und noch viel mehr – bis zum Abend waren Buden und Stände umlagert.

In der Konzertmuschel ging es Schlag auf Schlag: Nach flotten Stücken der Bramstedter Glockenstuhlmusikanten präsentierte sich der amtierende Weltmeister der Junioren (unter 15 Jahre) vom Unicycle-Team Harpstedt. Für die Einrad-Profis, die im vierten Jahr in Bassum auftraten, gab es auch viel Beifall. Die Jugendlichen reisen nächste Woche zur Norddeutschen Meisterschaft nach Hamburg.

Zwischendurch bewies die Jugend des THW Bassum ihre Leistungsfähigkeit bei einer Übung (Verletztenbergung aus einem Unfallauto). Mit Blaulicht und Martinshorn angerückt, zogen die 10- bis 18-Jährigen viele neugierige und anerkennende Blicke auf sich.

Brot, Liköre und Marmeladen der Land-Frauen waren begehrt. Auch Auswärtige nutzten im Verlies die Ausstellung „165 Jahre Bassumer Schützen. Die Landmaschinenfreunde Syke lockten Trecker-Oldie-Fans an. Schließlich kamen auch die Kinder an diesem Tag voll auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Arbeit für Löw: DFB-Elf verschenkt Sieg gegen Serbien

Viel Arbeit für Löw: DFB-Elf verschenkt Sieg gegen Serbien

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Meistgelesene Artikel

Sanierungen: Zwei Monate voller Vollsperrungen im Verlauf der L331

Sanierungen: Zwei Monate voller Vollsperrungen im Verlauf der L331

Zehn Jahre nach erstem Antrag: Edeka-Neubau in Barrien kann kommen

Zehn Jahre nach erstem Antrag: Edeka-Neubau in Barrien kann kommen

„Empire“: Letzte Videothek weit und breit schließt nach 20 Jahren

„Empire“: Letzte Videothek weit und breit schließt nach 20 Jahren

Was kommt nach dem Miss-Germany-Finale? Ristedterin Marianne Kock hat viel vor

Was kommt nach dem Miss-Germany-Finale? Ristedterin Marianne Kock hat viel vor

Kommentare