Starke Strömung treibt die Aktiven des Silvesterschwimmens voran

Teilnehmer gehen ab„wie Gummi-Entchen“

+
Kunststück: Diese Teilnehmerin bringt sich und ihre Weihnachtsmütze ins Ziel. ·

Dreye - Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer des Silvesterschwimmens an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich.

Insgesamt beteiligten sich 27 Aktive, darunter fünf Frauen, an dem Silvesterschwimmen in der Weser, das zum 37. Mal über die Bühne ging. Mit Werner Muffler sprang ein Mann ins Wasser, der am allerersten Silvesterschwimmen überhaupt teilgenommen hatte. Der 69-Jährige zählte sogar zu den Initiatoren dieser Veranstaltung, die in den ersten Jahren vom Dreyer Hafen zum Korbhaus führte. Inzwischen ist er der älteste Aktive. Selbst als das Schwimmen vor einigen Jahren wegen des Eisgangs auf der Weser abgesagt werden musste, stieg er ins Wasser, zog sich auf eine Eisscholle und ließ sich ein Stück darauf treiben.

Zum Aufwärmen wurden alle Teilnehmer ins Weyher Freibad gefahren, wo es nach der Dusche eine warme Suppe gab. „Früher sind wir zu Fuß zum Neddernfeld gelaufen“, erinnerte sich Werner Muffler. Dazu wäre er auch jetzt noch bereit, „aber es läuft ja keiner mehr mit“.

Jüngste Teilnehmer waren mit 14 Jahren Patrick Klems und Imke Lopper, die beide schon zum zweiten Mal mitschwammen. „Im vergangenen Jahr war es kälter“, berichtete Imke Lopper und hatte mit ihrer Einschätzung Recht, denn bei zehn Grad Lufttemperatur war das Weserwasser neun Grad warm. Das störte keinen der Teilnehmer, zumal diese in ihren Neoprenanzügen vor der Kälte geschützt waren.

Silvesterschwimmen in Dreye

Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann
Nach weniger als 45 Minuten tauchte der erste Teilnehmer am Silvesterschwimmen an der Dreyer Hafeneinfahrt auf. Es war der 15-jährige Niklas Korte, der zum zweiten Mal dabei und so begeistert war, dass er schon für Silvester 2013 seine Teilnahme „buchte“. Die Freiwillige Feuerwehr Dreye hatte die Veranstaltung diesmal organisiert. Sie zeichnet abwechselnd mit der DLRG-Ortsgruppe Weyhe verantwortlich. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinfried Husmann

Anstrengend gestalteten sich nur die letzten Meter im Hafen, wo keine Strömung mehr herrschte. „Auf der Weser war die so stark, dass wir fast die Hafeneinfahrt verpasst hätten“, erzählte Patrick Klems. Die starke Strömung beobachteten auch jene Zuschauer, die zum Start am Bollerholz mitgefahren waren. „Die Aktiven gingen ab wie Gummi-Entchen“, berichtete Wilfried Meyer später am Dreyer Hafen, wo die Veranstalter von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer zählen.

Diesmal waren es sogar wesentlich mehr Zuschauer als Schwimmer, denn die DLRG-Ortsgruppen aus Twistringen und Diepholz hatten wegen Terminschwierigkeiten ihre Teilnahmen abgesagt.

Beim nächsten Silvesterschwimmen werden sie ebenso wieder dabei sein wie die Wasserwacht Verden, die Freiwillige Feuerwehr Dreye und die DLRG-Ortsgruppen Bassum, Bremen-Nord, Twistringen und Steller See. · bt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erst in Zivil, dann in Aktion - die Bilder zum Freitagstraining

Fotostrecke: Erst in Zivil, dann in Aktion - die Bilder zum Freitagstraining

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht

Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht

Meistgelesene Artikel

Wenn Eigentümer ihren Pflichten nicht nachkommen: Schwarzbauten auf der Spur

Wenn Eigentümer ihren Pflichten nicht nachkommen: Schwarzbauten auf der Spur

Zusammenprall in Brinkum: Auto verhakt sich am Lkw und wird mitgeschleift

Zusammenprall in Brinkum: Auto verhakt sich am Lkw und wird mitgeschleift

Sicherheitskonzept für die NDR-Sommertour auf dem Marktplatz steht

Sicherheitskonzept für die NDR-Sommertour auf dem Marktplatz steht

Schulleiter erklärt seinen Rücktritt

Schulleiter erklärt seinen Rücktritt

Kommentare