Einzelfirma „Handwerkliche Dienstleistungen Sven Nitt“ geht in „Lutz Kordes – Solar, Heizung, Sanitär“ über

Synergieeffekte durch Zusammenschluss

Setzen auf Partnerschaft: Sven Nitt (l.) und Lutz Kordes.

Sulingen - (oti) · 2010 hätte Sven Nitt mit seiner Einzelfirma „Handwerkliche Dienstleistungen Sven Nitt“ zehnten Geburtstag feiern können. Hätte? Zum 31. Dezember erlischt die Firma – oder geht viel mehr in dem Meisterbetrieb „Lutz Kordes – Solar, Heizung, Sanitär“ auf.

Nitt und Lutz Kordes sprechen von Synergieeffekten, die man durch den Zusammenschluss erzielen wolle. Beide Handwerksmeister kennen sich nicht erst seit gestern, haben in jüngster Zeit bereits öfter kooperiert. „Für meine bisherigen Kunden ändert sich nichts“, sagt Nitt. „Außer dem Briefpapier – und der Telefonnummer...“ Will heißen, der gebürtige Sulinger steht nach wie vor seinem Kundenstamm zur Verfügung – jetzt allerdings im Auftrag von „Lutz Kordes – Solar, Heizung, Sanitär“.

Lutz Kordes selbst freut sich über die Verstärkung. „Die Gründung des Energie-Einspar-Zentrums Sulingen im Juni war definitiv der richtige Schritt; auch die Entscheidung, uns im Bereich der regenerativen Energien zu engagieren – die Wirtschaftskrise ist an uns jedenfalls bisher vorbeigezogen.“ Ziel sei für 2010, die Abläufe in dem Meisterbetrieb zu optimieren, nicht zuletzt zum Wohle der Kunden. „Sven wird für uns als Kundendienstleiter tätig, kümmert sich auch um die Kundenzufriedenheitsanalyse im Rahmen unseres Qualitätsmanagements.“

Nitt, 42-jähriger Familienvater, ist vom Fach: Nach der Ausbildung zum Zentral-Heizungs- und Lüftungsbauer in einem Siedenburger Installationsbetrieb folgte 1990 bis 1992 die Qualifizierung zum Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker, 1996 die Prüfung zum Installateur- und Heizungsbaumeister. 2002 legte er die Prüfung zum Gebäudeenergieberater ab. Lutz Kordes bezeichnet ihn als „Allround-Talent“, das neben der Leitung des Kundendienstes ihm speziell in den Arbeitsgebieten Wärmepumpentechnik und BHKW-Technik zur Seite stehen wird. „Bereiche, die wir in 2010 weiter ausbauen wollen“, sagt Lutz Kordes. „Allein im Bereich BHKW-Technik stehen im kommenden Jahr mehrere Projekte, überwiegend in Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen, an.“

Insgesamt sind bei „Lutz Kordes – Solar, Heizung, Sanitär“ inzwischen zehn Mitarbeiter beschäftigt – neben den beiden Meistern, drei Gesellen, drei Auszubildende, ein Bauhelfer und eine Verwaltungsmitarbeiterin.

Kontakt Sven Nitt: Tel. 0 42 71 / 95 27 22.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich war die Bude kalt

Plötzlich war die Bude kalt

Plötzlich war die Bude kalt
Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube

Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube

Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube
Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe
Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“

Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“

Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“

Kommentare