Nur 250 Zuschauer sehen Shakespeares Sommernachtstraum / Lob für Syker Theater

Spielbälle böser Waldgeister

+
Schauplatz: das antike Athen – Kostüme: 20. Jahrhundert. Die Bremer Shakespeare Company zeigte im Syker Theater ihre Fassung des Sommernachtstraums.

Syke - Von Michael Walter. Nein: Der Sommernachtstraum und ich, wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Daran kann auch die im Prinzip großartige Version von Kerstin Behrens und Benno Ifland nichts ändern, die die Bremer Shakespeare Company am Donnerstag im Syker Theater gezeigt hat.

Lysander liebt Hermia. Hermia liebt Lysander, aber nicht Demetrius. Demetrius liebt Hermia, aber nicht Helena. Helena hingegen liebt Demetrius. Titania und Oberon lieben sich, streiten aber ständig miteinander und betrügen sich. Dann ändern sich die Vorzeichen und alles läuft genau andersrum, aber am Ende wird alles gut und es kriegen sich alle.

In den 70er-Jahren hätte man daraus eine Screwball-Comedy gemacht, vor 100 Jahren eine Boulevardkomödie. Shakespeare hat vor 400 Jahren daraus einen Stoff gewoben, in dem nur durch Zauberei die eigentliche Handlung in Fahrt kommt. Die handelnden Personen agieren nicht selbst, sondern sind lediglich . Trotz aller Zeitlosigkeit der Liebeswirren und Beziehungskonflikte: In dieser Form funktioniert das heute nicht mehr.

Wenn es überhaupt je funktioniert hat. In praktisch all seinen Stücken inklusive der an sich todernsten Dramen hat Shakespeare Figuren eingearbeitet, die nur dazu dienen, die Handlung aufzulockern und dem Affen Zucker zu geben. Im Sommernachtstraum hat er daraus gleich eine komplette Nebenhandlung gemacht: Die Athener Handwerker, die im Wald heimlich ein Theaterstück proben.

Es spricht Bände, dass heute praktisch nur noch diese Nebenhandlung dem Stück Schwung verleiht. Der Hauptstrang tritt darüber fast völlig in den Hintergrund und lässt bis auf ganz wenige Ausnahmen selbst in der schon deutlich entstaubten Fassung der Shakespeare Company kaum mehr als gepflegte Langeweile aufkommen.

Die schauspielerische Leistung des Ensembles war indes erstklassig und steht überhaupt nicht zur Debatte. In bester Shakespeare-Tradition verkörperte jeder der acht Darsteller mehrere Rollen. Den meisten Applaus erhielten am Ende Peter Lüchinger für seine Interpretation des überkandidelten Zettel in knorrigstem Schwyzerdütsch und Petra-Janina Schultz als Squenz, Regisseur der Athener Handwerkertruppe. Leider von nicht viel mehr als nur 250 Zuschauern. Der Saal war zur Hälfte leer.

Petra-Janina Schultz gab den Sykern trotzdem noch ein dickes Lob mit auf den Heimweg: Für das gerade frisch renovierte Theater. „Sie leben in einer Stadt, die für Kultur wenigstens noch Geld ausgibt.“

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Kommentare