Zum dritten Mal in der Stadt

Jan Gaebel (39) ist neuer Leiter des Polizeikommissariats Syke

Blumen für den Staatsanwaltssohn – wenn auch keine Rosen: Jan Gaebel (M.) ist neuer Leiter des Syker Polizeikommissariats. Für die offizielle Amtseinführung half die Stadt Syke als Gasteber aus und stellte den Ratssaal zur Verfügung. Erster Stadtrat Thomas Kuchem überreichte auch Gaebels Vorgängerin Nina Menzel einen Blumenstrauß. Sie wurde feierlich in ihre neue Wirkungsstätte beim Landeskriminalamt in Hannover verabschiedet.
+
Blumen für den Staatsanwaltssohn – wenn auch keine Rosen: Jan Gaebel (M.) ist neuer Leiter des Syker Polizeikommissariats. Für die offizielle Amtseinführung half die Stadt Syke als Gasteber aus und stellte den Ratssaal zur Verfügung. Erster Stadtrat Thomas Kuchem überreichte auch Gaebels Vorgängerin Nina Menzel einen Blumenstrauß. Sie wurde feierlich in ihre neue Wirkungsstätte beim Landeskriminalamt in Hannover verabschiedet.

Syke – An seinen ersten Kontakt mit Syke kann sich Jan Gaebel nur noch verschwommen erinnern – was einen Rückschluss auf seinen damaligen Zustand zulässt. Es war spät nachts, und er war mit ein paar Kumpels gerade auf dem Heimweg nach Verden von irgendeiner großen Sause, als sie bei der Shell-Tankstelle einen Zwischenstopp einlegten.

Dass genau gegenüber die Polizei liegt, hat sich damals irgendwie ins Gedächtnis eingebrannt. „Zu der Zeit hätte ich nie gedacht, dass ich selber mal zur Polizei gehen würde. Und schon gar nicht, dass ich mal genau diese Dienststelle leiten würde“, sagt er. Genau so ist es jetzt aber gekommen. Und diese Anekdote erzählte der 39-Jährige am Dienstagnachmittag bei seiner offiziellen Einführung als Kommissariatsleiter.

Erste Amtshilfe leistete dabei die Stadt Syke: Weil es im Kommissariat keinen Raum gibt, der groß genug wäre, um unter corona-konformen Bedingungen alle Beteiligten aufzunehmen, stellte die Verwaltung kurzerhand den Ratssaal zur Verfügung. Trotzdem war es nur eine kleine Runde. Lediglich der engste Kreis aus Vorgesetzten und Kollegen sowie einige wenige Vertreter von Institutionen wie Feuerwehr und Amtsgericht. Privat hatte Jan Gaebel zwei Gäste mitgebracht, die ihm besonders am Herzen liegen: Seine Lebensgefährtin – selber Polizistin in leitender Funktion – und seinen Vater Lutz, ehemals Erster Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Verden. Er war extra aus seinem Winterdomizil in Südspanien nach Syke gekommen.

1982 in Göttingen ist Jan Gaebel zur Welt gekommen. Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist er aber in Verden. Nach dem Abitur ging er ein Jahr lang in die USA und studierte anschließend Betriebswirtschaft. Und nachdem er das Diplom in der Tasche hatte, sattelte er komplett um. Sein Vorgesetzter Thomas Kues – Leiter der Polizeiinspektion Diepholz – hob das in seiner Laudatio als mutigen Schritt hervor. „Mit Mitte 20 noch mal die Schulbank zu drücken!“

2008 war das. Und 2011 verließ Jan Gaebel die Polizeischule als frisch gebackener Kommissar. In Osterholz ging er zunächst in den Einsatz- und Streifendienst, wechselte dann zur Polizeiinspektion Delmenhorst und danach nach Syke – sein zweiter Kontakt, sozusagen – wo er als Leiter einer Dienstabteilung zum ersten Mal Führungsaufgaben übernahm. Darauf folgte das Masterstudium an der Polizeiakademie, das Jan Gaebel jetzt frisch abgeschlossen hat.

Mit dem Syker Kommissariat übernimmt er nach eigenen Worten eine „gut funktionierende Dienststelle mit einem hoch motivierten Team und einem ganz besonderen Betriebsklima“, das er vor allem auf seine Vorgängerin Nina Menzel zurückführt, die in ihren fünf Jahren als Kommissariatsleiterin „Großes geleistet“ habe. Das bezog er auch ausdrücklich auf die positive Außenwirkung der Syker Polizei und gab dafür ein Beispiel:

Silvesternacht gegen 0.15 Uhr auf der Wache. „Wir bereiten uns gerade auf die Einsätze vor, die gleich auf uns zukommen würden, als auch schon das Telefon klingelt. Es kam aber nicht, was wir alle erwartet hatten: So viele Bürger haben uns angerufen und ein frohes neues Jahr gewünscht. Ich war sprachlos. Das hatte ich so noch nie erlebt.“ Gaebel schlussfolgert: „Das entsteht nicht einfach so, sondern nur nach jahrelanger Arbeit an einem Vertrauensverhältnis.“ Daran wolle er gerne anknüpfen, so Jan Gaebel abschließend.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Diepholz: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Nina Menzel gab ihm auf den Weg: „Ich kenne dich seit 2017. Du hast mich überzeugt, dass du ein guter Polizist bist. Und viel wichtiger: Du hast mich überzeugt, dass du ein guter Mensch bist.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Kommentare