Lohnunternehmer macht Foto in Hillersen

Wolf auf Acker in Syke gesichtet

Der Wolf in Heiligenfelde.

Heiligenfelde - Offensichtlich ist der erste Wolf innerhalb der Syker Stadtgrenzen ausgemacht worden. Am Wochenende wurde dem Heiligenfelder Revierpächter Karl-Friedrich Gußmann ein Foto übermittelt, das ein einzelnes Tier auf dem blanken Acker stehend im Ortsteil Hillersen zeigt.

Anhand der zweifelsfrei im Bild erkennbaren Wachendorfschen Mühle und der Bebauung im Hintergrund ist die geografische Lage einwandfrei zu identifizieren.

„Bislang haben wir im Heiligenfelder Jagdrevier keine Anzeichen auf das Vorkommen einzelner Wölfe oder gar einem Rudel wahrnehmen können“, so Gußmann. „Weder Fährten noch gerissenes Wild ließen bislang auf eine solche Situation schließen.“

Aufgetaucht ist das Foto in einer landwirtschaftlichen Whats-App-Gruppe. Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse wurde es von dem Fahrer eines Lohnunternehmers mit dem Smartphone gemacht, der in Hillersen Gülle auf dem Acker ausgebracht hat. Den gilt es nun ausfindig zu machen, so der Jagdpächter.

Außerdem hat er die Sichtung des Raubtiers an den Wolfsbeauftragten der Landesjägerschaft Niedersachsen gemeldet, der im Auftrag der Landesregierung für das Monitoring des niedersächsischen Wolfsbestands zuständig ist.

ufa

Lesen Sie auch:

Wann ist ein Wolf ein Wolf? Land keine Sichtung in Syke bekannt

Das könnte Sie auch interessieren

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare