Zu früh gefreut

Werbering verschiebt Gewerbeschau auf 2022

Bild von der Barrier Gewerbeschau 2019.
+
Bild von der Barrier Gewerbeschau 2019.

Barrien – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Christian Eilers ist das wichtig. Der Vorsitzende des Werberings Barrien hatte noch im März sein Konzept für die 20. Barrier Gewerbeschau vorgestellt (wir berichteten). Jetzt muss er mitteilen: Daraus wird nichts.

Vom 10. bis 12. September wäre der Herbstmarkt mit Gewerbeschau gewesen. Sehr wahrscheinlich zu früh angesichts der aktuellen Corona-Lage. Eilers rechnet vor: „Erstimpfung ohne Priorisierung ab Juni / Juli plus vier bis zwölf Wochen bis zur Zweitimpfung plus zwei Wochen Einwirkzeit – dann wären wir bei Mitte September.“ Und das, betont er, wäre der günstigste Fall. „Ich mache sicher keinen Zweiklassen-Herbstmarkt, bei dem Kinder und junge Erwachsene ohne Impfangebot von draußen zuschauen müssen.“

Einfach absagen wollte der Werbering die Veranstaltung aber auch nicht. Deshalb hat sich der Vorstand entschlossen, die Gewerbeschau um ein Jahr auf September 2022 zu verschieben. Und zwar das komplette Paket mit allen bereits vermieteten Ständen und allen schon fertig ausgehandelten Konditionen für die Aussteller.

„Eine komplette Absage kam für mich nicht in Frage, weil das Konzept und die Teilnehmer so gut zueinander passen“, erklärt Christian Eilers. Hinzu kommt: „Wenn man etwas absagt, dann besteht immer das große Risiko, dass es dann ganz vorbei ist. So haben wir direkt einen neuen Termin.“

Die ersten Reaktionen seien „durchweg verständnisvoll und positiv“ gewesen. „Bislang hat kein Teilnehmer einen Rückzieher gemacht“, sagt Eilers. „Im Gegenteil sogar. Viele haben schon bekräftigt, dass sie 2022 definitiv dabei sein werden.“

Eilers ist zwar optimistisch, aber nicht blauäugig an die Planung für 2021 herangegangen. Schon im Vorfeld hatte er eine mögliche Verschiebung um ein Jahr mit dem Zeltverleiher und der Stadt Syke abgestimmt. „Damit es keine bösen Überraschungen gibt“, sagt Eilers. Ebenso mit der Firma, die die Helikopterrundflüge anbietet: Bereits verkaufte Tickets bleiben gültig. Eilers weiter: „Es ist für Barrien, Syke und Umgebung sehr wichtig, dass Traditionsveranstaltungen wie die Gewerbeschau auch in Zukunft noch Bestand haben und ich bin sehr froh, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen.“

Von Michael Walter

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln
Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt
Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck

Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck

Aus dem Sulinger Land 4 000 Kilometer durch den Balkan für den guten Zweck
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

Kommentare