Wachsende Nachfrage nach Tagesmüttern / Stadt beteiligt sich an Betreuungskosten

Wenn Mama nicht zu Hause ist…

+
Zeit für die Pulle: Sohnemann Dorian und Gastkind Finn (r.) nehmen einen ordentlichen Schluck. Dabei helfen Tagesmutter Jennifer Walter und – ausnahmsweise – Papa Jens Walter.

Syke - Von Frank Jaursch. Es ist ein klassisches Problem: Wenn Mama wieder in den Beruf zurückkehrt, hält sich ihr Arbeitgeber leider nicht immer an die Schließzeiten der Kindergärten. Wenn dann keine Oma in der Nähe wohnt, ist guter Rat teuer. Oder etwa nicht?

Nicht unbedingt. Die Lösung kostet 2,15 Euro in der Stunde – oder unter Umständen noch weniger. Die Stadt Syke hilft seit Jahren den Eltern in Sachen Kinderbetreuung. 18 Tagespflegepersonen (17 Frauen und einen Mann) hat Ingrid Walbelder vom Familien- und Kinderservicebüro in ihrer Kartei. „Es gibt derzeit noch freie Plätze“, verkündet Walbelder, „momentan sind wir da relativ flexibel.“

Gerade in den Syker Außenbezirken wie Heiligenfelde, Okel oder Osterholz hat sich die Situation entspannt, aber auch im Stadtgebiet besteht noch die Chance, bei einer Tagesmutter unterzukommen.

Wie? Durch einen Anruf bei Ingrid Walbelder unter 04242 / 164 201. „Wir haben den Überblick“, erläutert sie, „und vermitteln dann direkt.“ Seit die Stadt im Jahr 2007 diese Aufgabe vom Landkreis übernommen hat, ist Walbelder für das Zusammenführen von Angebot und Nachfrage  zuständig.

Weil es dabei durchaus unterschiedliche Vorstellungen von Betreuung gibt, behält sich Walbelder auch die Auswahl der richtigen Tagespflegeperson vor. „Manchmal rufen Leute an und fragen: ‚Können Sie uns mal ‘ne Liste schicken?‘ Das machen wir nicht.“

Wer einen öffentlichen Kindertagespflegeplatz in Anspruch nimmt, zahlt nur 50 Prozent des Betreuungsgeldes – derzeit erhält jede Tagesmutter ein Betreuungsgeld von 4,30 Euro pro Stunde und Kind. Eltern mit geringem Einkommen können einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Eine „steigende Tendenz“ haben Walbelder und Anke Weidenhöfer, die pädagogische Fachberaterin, bei der Nachfrage ausgemacht. Gut, dass es auch in Sachen Tagesmütter „Nachwuchs“ gibt: Jennifer Walter zum Beispiel.

Die Okelerin hat im Dezember 160 Ausbildungsstunden plus Prüfung hinter sich gebracht und ihre Pflegeerlaubnis erhalten. Jetzt steigt sie selbst in die Tagespflege ein.

Neuer Kurs beginnt in Kürze

„Es gab so viele Lektionen“, blickt Walter auf den Ausbildungskurs zurück, „und jede für sich war wichtig.“ Vieles wusste die Mutter von Leonie (8) und Dorian  (1) aus eigener Erfahrung. „Aber es ist etwas Anderes, es auch mal von der theoretischen Seite zu betrachten.“

Nun kümmert sie sich tagsüber um bis zu drei Kinder gleichzeitig – Sohn Dorian inklusive. Theoretisch wären bis zu fünf Kinder erlaubt, „aber ich will erst mal gucken, wie belastbar ich bin“, sagt die junge Mutter. Die Tätigkeit als Tagesmutter „ist für mich eine echte Alternative und macht total Spaß“, schwärmt sie.

Wer sich selbst zur Tagesmutter – oder zum Tagesvater – ausbilden lassen möchte, kann sich bei Anke Weidenhöfer (04203 / 71 278) informieren und anmelden. Der 160-Stunden-Kurs geht über neun Monate und kostet 160 Euro. Das Geld wird allerdings von der Stadt erstattet, wenn die ausgebildete Person anschließend in der Tagespflege aktiv wird. Ein neuer Kurs, weiß Weidenhöfer, soll bald beginnen – wer mitmachen möchte, sollte sich also zügig melden.

Für Syke sehen die Aussichten in Sachen Kindertagespflege dabei gar nicht so schlecht aus. Vier weitere Frauen, berichtet Walbelder, befinden sich derzeit im Kurs und könnten bald dazu beitragen, dass das Angebot in Syke noch größer wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Auto brennt komplett aus

Auto brennt komplett aus

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Tanzschule Reiners bringt von Deutscher Hip-Hop-Meisterschaft Pokale mit

Tanzschule Reiners bringt von Deutscher Hip-Hop-Meisterschaft Pokale mit

Kommentare