Im Syker Theater am 13. Oktober

Wenn der falsche Polizist anruft - Diepholzer Polizei will vor Trickbetrügern schützen

+
Gemeinsame Vorbereitung auf den Info-Tag (v.l.): Michael Wessels, Präventionsbeauftragter der Polizei, Erster Stadtrat Thomas Kuchem als Vorsitzender des Syker Präventionsrats und Kommissariatsleiterin Nina Menzel.

Über Trickbetrug am Telefon und darüber, wie man sich dagegen schützen kann, informieren die Stadt Syke und die Polizei auf einer Veranstaltung im Syker Theater am 13. Oktober unter dem Titel „Sicherheit im Alter“.

Syke – Wie kann man nur so dämlich sein? Hand aufs Herz: Wem ist das noch nicht als erster Gedanke durch den Kopf geschossen, wenn in der Zeitung oder anderswo von Leuten berichtet wurde, die wildfremden Menschen große Mengen Bargeld oder Wertsachen übergeben haben, nur weil die ihnen am Telefon eine dreiste Lügengeschichte erzählt haben? Aber ganz so einfach ist das nicht.

Diepholzer Polizei-Experte spricht von Profi-Betrügern

„Wenn die mich auf dem falschen Fuß erwischen, würde ich das auch für mich nicht ausschließen“, sagt Michael Wessels dazu. Und der kommt vom Fach: Er ist bei der Polizei im Landkreis Diepholz für die Kriminalpräventionsarbeit zuständig, also für die Aufklärung zur Verbrechensvorbeugung. Und selbst der sagt also, er könnte unter Umständen selber auf solche Telefonbetrüger hereinfallen. „Das sind Profis“, sagt er. 

„Die machen das beruflich. Die sind nicht doof und die wissen genau, wie es geht. Früher war es der Enkeltrick. Heute wird er von der Masche mit den falschen Polizisten abgelöst.“

Falsche Polizisten: Trickbetrug häuft sich auch in Syke

Da ruft also jemand an und sagt: Meyer, Polizei Syke. Wir haben rausgefunden, dass Einbrecher es auf Ihre Wohnung abgesehen haben. Wir bieten Ihnen an, dass wir zur Sicherheit Ihre Wertsachen vorübergehend in Verwahrung nehmen. Und das klappt öfter, als man glaubt.

„Es gibt eine Häufung von Betrügereien am Telefon“, sagt Nina Menzel, die Leiterin des Syker Kommissariats. „Auch in Syke und umzu sind schon fünfstellige Beträge übergeben worden.“ Weil die Betrüger sich sehr glaubhaft verkaufen. Menzel: „Wir haben eine Audio-Datei, wo unsere Dienststelle genannt worden ist. Das ist so authentisch! Auch ich könnte glauben, dass da ein echter Polizist am Telefon ist.“

Und weil das so ist, laden Stadt und Polizei jetzt gemeinsam zu diesem Infonachmittag am Sonntag, 13. Oktober, von 14 bis 17 Uhr im Syker Theater ein.

Betrugsopfer aus Syke schildert Erlebnisse

Der von Nina Menzel erwähnte Mitschnitt eines solchen Trick-Anrufs führt die Besucher dabei ins Thema ein. Anschließend schildert eine Frau aus Syke in einem Interview, wie sie selber solch einen Anruf erlebt hat und woran sie schließlich gemerkt hat, dass da doch nicht die Polizei am Apparat war. Michael Wessels wird beides anschließend in einem Vortrag aufarbeiten.

Die Pädagogische Puppenbühne Delmenhorst führt ein Stück auf mit dem Titel „Nachtigall, ik hör dir trapsen“. Für Auflockerung und musikalische Begleitung sorgt die Kreismusikschule.

Prävention nicht nur für Senioren

„Sicherheit im Alter“ hat aber auch noch andere Aspekte als „nur“ die Kriminalprävention. Deshalb sind neben der Polizei und dem Opferverband Weißer Ring unter anderem auch das Rote Kreuz, der Seniorenbeirat und der Sozialverband SoVD mit Infoständen vertreten. Und die Bürgerstiftung Syke sorgt mit Kaffee und Kuchen für die freie Verpflegung der Besucher. „Insgesamt ein rundes Programm, wo man gut einen Nachmittag verbringen kann“, meint Nina Menzel.

Das Angebot zielt zwar vor allem auf Senioren ab – aber nicht nur. „Auch Leute mit 40 oder 50 – also in der Mitte des Lebens – werden ausgetrickst“, weiß Michael Wessels. „Dann haben sie halt angeblich ein Auto gewonnen und müssen jetzt nur noch die Überführungskosten bezahlen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Gestohlene EC-Karte im Kreis Höxter: Täter heben Geld in Syke und Bremen ab

Gestohlene EC-Karte im Kreis Höxter: Täter heben Geld in Syke und Bremen ab

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Tollwut-Infektion: Fledermausbiss wird zum dramatischen Wettlauf gegen die Zeit

Tollwut-Infektion: Fledermausbiss wird zum dramatischen Wettlauf gegen die Zeit

Kommentare