Tüv-Station stellt neue Statistik vor

Weniger Mängel an Syker Autos

Tüv-Stationsleiter Helmut Nöllenburg freut sich über die rückläufige Mängelstatistik bei den Hauptuntersuchungen. Foto: Tüv Nord

Syke - Insgesamt 59 Prozent der Autos, die im vergangenen Jahr an der Tüv-Station in Syke auf Herz und Handbremse geprüft wurden, hatten überhaupt keine Mängel. Bei knapp elf Prozent der Fahrzeuge fanden die Sachverständigen nur geringe Mängel, sodass 70 Prozent aller Fahrzeuge sofort eine neue Tüv-Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit bekamen.

Bei immerhin 30 Prozent wurden erhebliche Mängel festgestellt (Vorjahr: 36). Sie mussten umgehend repariert werden und zur Nachprüfung. Als völlig verkehrsunsicher wurden nur zwei Autos eingestuft. Dies ist zusammengefasst das Ergebnis der HU-Statistik für den Standort Syke, die jetzt vom Tüv Nord veröffentlicht wurde. Zwei weitere Zahlen aus der Statistik: Das Syker Durchschnitts-Auto ist knapp zehn Jahre alt und hat mehr als 113 000 Kilometer auf dem Tacho.

Licht und Elektrik häufigste Fehlerquelle

Der Leiter der Syker Tüv-Station Helmut Nöllenburg sagt: „Besonders freuen würde es uns auch, wenn ein kurzer Check der Beleuchtungsanlage vor Fahrtantritt zur Regel würde.“ Dass die Beleuchtung mitunter stiefmütterlich behandelt wird, zeigt die Verteilung der Mängelgruppen. Hier liegt „Licht, Elektrik“ in der Statistik wieder weit vorn. Allerdings ist die Quote der erheblichen Mängel in diesem Bereich zurückgegangen. 

mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kommentare