Weihnachtliche Kulturtage am Nikolaus-Wochenende mit mehreren Neuerungen

Rudelsingen inklusive

+
Sie überzeugten 2014 bei ihrem Auftritt in der Christuskirche: Die Lucia-Sängerinnen aus Schweden sind auch in diesem Jahr zu Gast in Syke. Archivfotos: Ehlers

Syke - Von Frank Jaursch. Alle Jahre wieder wartet mit den Weihnachtlichen Kulturtagen ein abwechslungsreicher Adventsmarkt auf die Syker. Gestern stellten Kathrin Wilken und Ilsemarie Hische von der Stadtverwaltung das Programm für dieses Jahr vor. Und das hat ein paar ganz knackige Änderungen und Neuheiten vorzuweisen.

Auf viele lieb gewonnene Dinge müssen die Besucher natürlich nicht verzichten. Auf den Termin zum Beispiel – der bleibt unverändert am zweiten Adventswochenende. Und natürlich bleibt am 5. und 6. Dezember (Samstag 14 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr) auch das Grundkonzept unverändert: Ein bunter Strauß an Kunsthandwerk, Kultur und Kulinarischem wartet zwischen Rathaus, Kirche und Sparkasse auf Gäste.

Etwa 100 Aussteller werden auch diesmal wieder auf dem Rathausplatz und in dem Kreissparkassengebäude ihre kleinen Schätze anbieten. Allerdings – und da sind wir schon bei der ersten Neuerung – steht in dem Geldinstitut nur das Erdgeschoss zur Verfügung. „Aus brandschutztechnischen Gründen“, so Hische.

Doch das Orga-Team machte aus der Not eine Tugend: Der Ratssaal wird diesmal mit einbezogen, zudem wird ein 160 Quadratmeter großes, beheiztes Zelt zwischen dem Hansa-Haus und der Fahrschule aufgebaut, in dem weitere Aussteller ein Plätzchen finden werden.

„Wir haben mit den Ausstellern geredet, sie sind alle sehr kooperativ“, freut sich Hische. Damit wirklich jeder die Neuerung erkennt, gestalten Syker Grundschulkinder ein fast neun Quadratmeter großes Banner und hölzerne Hinweis-Pfeile für das Zelt.

Natürlich gibt es wieder Café-Bereiche (im Gemeindehaus und der Bibliothek), und auch die Märchenfee schreitet wieder über den Markt, um Kinder für ihre spannenden Erzählungen zu begeistern.

Stammgäste des Marktes wissen, dass sich auch in Sachen Kultur immer etwas tut zwischen den Ständen. Das gilt diesmal vielleicht noch ein bisschen mehr als bisher. Viele musikalische Auftritte sollen an beiden Tagen für Glanzlichter sorgen. Etwa am Sonnabend um 15 Uhr, wenn die schwedischen Lucia-Sängerinnen wie im Vorjahr in der Christuskirche auftreten. Oder wenn die (noch eine Neuerung!) Bühne auf dem Weihnachtsvorplatz für Vorführungen genutzt wird – von den Bläserklassen des Gymnasiums zum Beispiel, der Brassband Wachendorf, dem Modernen Orchester oder dem Posaunenchor Syke/Barrien.

Eine spannende Premiere wartet zudem am Sonntag auf die Besucher: Kurt und Simon Bröker laden um 15.45 und 17 Uhr zum „weihnachtlichen Rudelsingen“ ein. Dahinter verbirgt sich eine Art Massen-Karaoke mit Weihnachtsliedern: Auf einer Leinwand auf der Bühne werden die Liedtexte eingeblendet, und alle Gäste sind eingeladen, mitzumachen.

Es gäbe noch mehr anzukündigen – den Wunschbaum der Bürgerstiftung etwa, die Octavians in der Barrier Kirche, die Sonntags-Matinee im KSK-Saal… Für einen umfassenden Überblick liegen ab sofort die Handzettel aus.

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare