„Was haben wir hier für ein Kleinod!“

Vorwerk Syke schließt das Jahr 2019 mit einem Besucherrekord ab

+
Herausragende Einzelveranstaltung des Jahres 2019 war das Open-Air-Konzert „Philharmonic Rock“ am 29. Juni (Bild oben). Doch auch die Vernissagen der Ausstellungen (Bild rechts: Eröffnung „Bildersprachen“ am 3. Februar) erfreuten sich einer rekordverdächtigen Resonanz.

Syke - Auf ein Rekordjahr blickt das Syker Vorwerk zurück. Wie das Zentrum für zeitgenössische Kunst mitteilte, haben 2019 insgesamt 5 813 Besucher für die beste Besuchszahl seit der Eröffnung im Jahr 2007 gesorgt. Mit durchschnittlich 45 Gästen pro regulärem Öffnungstag seien im Vergleich zum Vorjahr 1 522 Personen mehr in den einstigen Wohnsitz der Landräte und Oberkreisdirektoren des Landkreises Diepholz gekommen.

Davon haben sich 2 773 Gäste allein für sechs Kunstausstellungen mit vielen Begleitveranstaltungen inklusive Führungen interessiert. 2 038 Personen konnten durch Veranstaltungen ohne direkten Ausstellungsbesuch – wie etwa Konzerte – ins Haus und in den Garten gelockt werden.

„Es war tatsächlich ein sehr erfolgreiches Jahr“, resümiert Heinz Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftung Kreissparkasse Syke. Die Stiftung ist Trägerin des Syker Vorwerks. Als solche hat sie die Aufgabe, zeitgenössische Kunst zu fördern. Die guten Besucherzahlen „zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Brinkmann.

Die Resonanz reicht von ganz jung bis ganz alt: Insgesamt waren 488 Kinder zu Veranstaltungen oder als Einzelbesucher mit ihren Eltern zu Besuch im Vorwerk. Außerdem fanden 28 Trauungen statt, die mit 1 002 Personen zur Gesamtsumme beitrugen.

Die besucherstärksten Ausstellungen waren die beiden Einzelausstellungen „Rita Bieler – Rasterfahndung“ im Obergeschoss und „Julia Schramm – Federn lassen“ parallel zu sehen im Erdgeschoss mit insgesamt 2 769 Gästen von Mai bis Anfang August. Die erfolgreichste Vernissage war die Eröffnung der Ausstellung „Bildersprachen“ mit 262 Personen am 3. Februar.

Das Open Air Konzert „Philharmonic Rock“, gemeinsam mit der Kreissparkasse organisiert, war mit 725 Besuchern die beliebteste Veranstaltung im Vorwerk.

Das Zahlwerk, das jetzt vom Vorwerk präsentiert wurde, veranschaulicht zugleich die Vielseitigkeit des kulturellen Angebots. Die jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen Familienfest am Muttertag (362 Personen), Jazz-Folk-Bike-Festival (324) und GartenKulturMusikfestival (204) „wurden erneut gut angenommen“, heißt es in der Pressemitteilung. Bei den Konzerten im Haus war das Konzert der Band „NËST“ mit 56 Gästen am erfolgreichsten.

Heinz Brinkmann lobt das „Super-Team“ um die künstlerische Leiterin Nicole Giese-Kroner. Ihm sei es gelungen, um die Ausstellungen herum ein vielfältiges Programm zu bauen, „von dem alle etwas haben“. So haben 2019 so viele Gäste wie nie erkennen können: „Was haben wir hier für ein Kleinod!“, so Brinkmann

Stiftung und Vorwerk-Team wollen auch im neuen Jahrzehnt wieder viel auf die Beine stellen. Der Startschuss fällt am 22. Februar um 19 Uhr mit der Eröffnung der nächsten Ausstellung „Fluidity“, in der bis zum 17. Mai neun internationale künstlerische Positionen zum Thema Geschlechterfluidität präsentiert werden. Weitere drei neue Ausstellungen werden in diesem Jahr noch folgen.

Auch das Veranstaltungsprogramm ist 2020 wieder prall gefüllt: Erfolgreiche Reihen wie Kinderkunst-Club und Jazz Folk & Bike werden weitergeführt, man bekennt sich weiter zur Neuen Musik mit der Reihe „novissima“, am 10. Mai findet zum Muttertag wieder das Familienfest statt und beim GartenKulturMusikfestival spielt am 1. August um 19 Uhr das niederländische Quartett „The Ragtime Rumours“, Siegerband der Europäischen Blues Challenge 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

„Ein Kieksen und Schluchzen“: Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist begeistert

„Ein Kieksen und Schluchzen“: Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist begeistert

Protestfahrt der Landwirte in Richtung Bremen: „Das wird voll“

Protestfahrt der Landwirte in Richtung Bremen: „Das wird voll“

Erziehungsberechtigte stellen Grundsätze der Stuhrer Kinderbetreuung infrage

Erziehungsberechtigte stellen Grundsätze der Stuhrer Kinderbetreuung infrage

Kommentare