Warum Sänger Gefühle mit den Augen zeigen

Pop-Profi Jane Comerford schult Nachwuchs-Talente in der Kreismusikschule

+
So wird’s gemacht: Die Sängerin und Dozentin Jane Comerford rät den Workshop-Teilnehmern, „das, was man fühlt, mit den Augen zu zeigen“.

Syke - Von Anke Seidel. „I believe I can fly“ – ich glaube, ich kann fliegen. Stimmgewaltig präsentiert dieser ungewöhnliche Chor den bekannten Song von R. Kelley, der seinen Vornamen Robert Sylvester gern verschweigt.

Jane Comerford, Leadsängerin der Band „Texas Lightning“, sitzt persönlich am Flügel der Kreismusikschule in Syke – und steckt mit ihrer positiven Ausstrahlung die elf Teilnehmer dieses ganz besonderen Workshops an, den Kreismusikschuldirektor Uwe Wegert organisiert hat. Alina, Leandra, Andrea, Lars und die anderen haben eins gemeinsam: Freude am Singen und den Wunsch, ihr Können und ihre Bühnenpräsenz zu verbessern.

Dafür sind sie sogar von Leer, Westerstede oder Hannover nach Syke gereist, um sich zwei Tage von Jane Comerford schulen zu lassen. Die Dozentin für Gesang hat sichtlich Spaß daran – genau wie Musikschuldirektor Uwe Wegert, der zufrieden im Publikum sitzt. 

Ihm ist es gelungen, die bekannte Country-Sängerin des Hits „No no never“ in die Kreismusikschule zu holen und den Bereich Pop-Musik um ein attraktives Angebot zu erweitern – ein so attraktives, dass der NDR das Geschehen mit einem Kamerateam begleitet.

Zweistimmig und glänzend

„I believe I can fly“ kommt perfekt, zweistimmig und glänzend daher – nachdem Comerford den Kreismusikschuldirektor aufgefordert hat, den Flügel blitzblank zu putzen. Dass alle WorkshopTeilnehmer Talent und Gesangserfahrung haben, ist unüberhörbar. Aus 30 Bewerbern haben Wegert und seine Mitarbeiter die zehn Sängerinnen und den einen Sänger ausgewählt. Alle möchten gern ihr Können erweitern und hatten als „Bewerbung“ ein selbst gesungenes Lied eingesendet.

Jane Comerford spielte am Flügel und ließ die Talente singen.

Wie Andrea aus Syke: „Ich bin einfach nur aus Spaß dabei“, sagt sie. „Ich singe Zuhause, mit meinen Kindern“, fügt sie lächelnd hinzu. Ganz anders Alina aus Leer. Die 16-Jährige singt in einer Band und ist ein Fan von Jane Comerford. „Ich möchte meine Bühnenpräsenz verbessen“, sagt Alina – und bekommt vor laufender Kamera prompt die Chance dazu. 

Wie ausdrucksstark ihre Stimme ist und welche Höhen und Tiefen sie mühelos erreicht, beweist sie mit dem Soul-Solo „Super duper love“ von Joss Stone. Jane Comerford ist begeistert: „Wow!“ Doch die sparsamen Gesten von Alina beeindrucken weder Comerford noch die anderen Zuhörer: „Sie muss noch mehr aus sich raus!“

Positive Ausstrahlung ist unverzichtbar

Deshalb erklärt die Profi-Sängerin, wie ein fokussierter Blick Zuhörer fesseln kann – und warum Selbstbewusstsein und positive Ausstrahlung für den Erfolg unverzichtbar sind: „Das, was man fühlt, in den Augen zeigen“ und sich selbst verschenken beim Singen des Songs – das ist der Schlüssel.

Mit einem Lächeln und viel Temperament fordert die Dozentin ihre Schützlinge dazu auf, mehr von sich zu zeigen – und geht auf jeden Teilnehmer ganz persönlich ein. Es ist ein großer Mehrwert für die Sängerinnen und den einen Sänger, sich selbst bei diesem Workshop ausprobieren und neu erleben zu können.

Musikschuldirektor Uwe Wegert ist zufrieden – und plant weitere Angebote dieser Art. Wohl wissend, dass der Kontakt zu Pop-Größen nicht einfach herzustellen ist. „Man muss die richtigen Leute kennen, die die richtigen Leute kennen“, schmunzelt Wegert. Er weiß, was ebenso wichtig ist: „Wenn man für die Sache brennt, versteht man sich schnell.“

Vocal-Workshop mit Jane Comerford in Syke

Vocal-Workshop mit Jane Comerford in Syke

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare