Waldfriedhof feiert 100. Geburtstag

Trend geht zum kleinen Grabstein

+
Pastorin Albertje van der Meer macht ein Erinnerungsfoto.

Syke - Von Dieter Niederheide. Wer 100 Jahre alt wird, darf gefeiert werden. Und so war es Samstag auch, als in Verbindung mit dem „Tag des Friedhofs“ der 100. Geburtstag des Waldfriedhofs in einem würdigen Rahmen begangen wurde. Mit Führungen Vorträgen, Ausstellungen, Märchen und Musik bei Kaffee und Kuchen.

Am frühen Nachmittag zur Andacht von Pastorin Albertje van der Meer kam dann doch noch die Sonne hervor. Die Friedhofsführungen mit Stadtarchivar Hermann Greve, der zuvor in der Kapelle Geschichtliches zum Waldfriedhof mit Fotos vortrug, und Gästeführerin Martina Kahsnitz, zeigten auf, dass mit den Namen auf den Grabsteinen die Geschichte Sykes eng verbunden ist.

Martina Kahsnitz führte an, dass es 1996 noch über 80 Prozent Erdbestattungen gegeben hat. Inzwischen sind es mehrheitlich Urnenbestattungen (53 Prozent).

Ein Name, der an diesem Nachmittag oft genannt wurde, war der des Pastors Carl Lampe, der 1915 am Tag der Einweihung des Waldfriedhofes beerdigt wurde. Seinem Engagement hatte die Christuskirchengemeinde damals den neuen Friedhof zu verdanken.

Nicht zu überhören war Steinmetz Morten Hanko, der unter anderem einen Sandstein bearbeitete und Einblick in die Steinmetzarbeit gab. Steinmetzmeisterin Marion Dittrich: „Das ist eines der ältesten Gewerke.“ Sie und der Syker Steinmetz- und Bildhauermeister Dietmar Franz sagten übereinstimmend: Im Vergleich zu früheren Zeiten seien monumentale Grabsteine heute nicht mehr gefragt. Die Tendenz gehe zu kleineren Grabsteinen mit individueller Gestaltung.

100 Jahre Waldfriedhof in Syke

In der Kapelle gab es eine Ausstellung zur Friedhofsgeschichte mit Bildern und schriftlichen Erläuterungen. Draußen davor hatten Bestatter, Trauerbegleiter, der Hospizdienst, Gärtnereien und Blumenhandel ihre Informationsstände.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare