24 Wagen ostwärts

Verein Biker-Brummi-Hilfe ist Thema im Erzählcafé

+
Die versammelte Mannschaft der Biker-Brummi-Hilfe. Am Donnerstag berichtet der Vereinsvorsitzende Hermann Munzel im Erzählcafé vom bisher größten Hilfstransport.

Syke - Mit 24 Lkw von Norddeutschland bis nach Rumänien: Diese Vorstellung hat schon fast ein bisschen Wildwest-Romantik. Oder besser: Wildost. Tatsächlich war das aber der größte Hilfstransport, den die Bassumer Biker-Brummi-Hilfe bisher organisiert hat. Darüber berichtet am Donnerstag ab 19.30 Uhr der Vereinsvorsitzende Hermann Munzel im Rahmen der Reihe „Erzählcafé“ im Spieker neben dem Café Alte Posthalterei (Waldstraße 3).

Die Biker-Brummi-Hilfe ist hervorgegangen aus dem Verein Euro-Biker, der seit 2003 Hilfstransborte nach Südos-Europa organisiert hatte. 2010 hat sich dieser Verein getrennt. Seit 2011 ist die Biker-Brummi-Hilfe als gemeinnütziger Verein eingetragen. Vereinssitz ist formal Weyhe, faktisch eher Bassum und Syke.

Für sein Engagement in der Biker-Brummi-Hilfe erhielt Hermann Munzel 2016 das Bundesverdienstkreuz.

Im Konvoi mit 24 Brummis auf der Landstraße.

Trotz zunehmender europäischer Integration gibt es laut Munzel auf dem Balkan noch immer eine gravierende Unterversorgung, gerade im medizinischen Bereich. Sein Verein sammelt daher Krankenhauseinrichtungen und medizinische Geräte, Krankenhaus- und OP-Wäsche sowie Rollstühle, Gehhilfen und sonstiges medizinisches Material sowie Altkleidung. Diese Spenden transportiert der Verein mit Lkw-Konvois in die Regionen, wo der Bedarf am größten ist.

Die Biker-Brummi-Hilfe leistet damit sowohl humanitäre Hilfe als auch einen Beitrag zur Grenzen überschreitenden Verständigung in Europa.

Am Donnerstag berichtet Hermann Munzel auf Einladung des Vereins Rund ums Syker Rathaus und der Europa-Union des Landkreises über den bisher größten Spendentransport vom Mai dieses Jahres nach Rumänien. Und er gibt einen Ausblick geben auf den nächsten Spendentransport: Der ist vom 29. April bis zum 13. Mai 2018 geplant und führt nach Mazedonien, in die Herzegowina sowie ins Kosovo. Die Vorbereitungen dafür sind bereits angelaufen.

Der Eintritt ist frei. 

mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Liebeslieder gehen ins Herz, Hallelujah unter die Haut

Liebeslieder gehen ins Herz, Hallelujah unter die Haut

Erfolgreiche Abnahme von Voltigier- und Longier-Abzeichen in Rechtern

Erfolgreiche Abnahme von Voltigier- und Longier-Abzeichen in Rechtern

Strickcafé öffnet regelmäßig im Stadtteilladen

Strickcafé öffnet regelmäßig im Stadtteilladen

Churchville-Woche mit vielen Aktionen für Jugendliche in Sulingen

Churchville-Woche mit vielen Aktionen für Jugendliche in Sulingen

Kommentare