Wahl am 21. März

Neuer Chef bei Werbegemeinschaft: Kastner soll auf Lux folgen

+
Florian Kastner könnte sich vorstellen, Lux zu beerben. Bisher ist er stellvertretender Vorsitzender.

Syke - Von Michael Walter. Bei der Syker Werbegemeinschaft geht eine Ära zuende: Wenn die Mitglieder im März einen neuen Vorstand wählen, steht Michael Lux nach 16 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Nachfolger könnte sein derzeitiger Stellvertreter werden: Florian Kastner wirft seinen Hut in den Ring.

Die Entscheidung, nicht wieder anzutreten, hatte Lux bereits auf der letzten Halbjahresversammlung im Herbst mitgeteilt (wir berichteten). Mit ausschlaggebend dafür war das „Geknirsche“ - so Lux - das es im vorigen Jahr um seine Person gegeben hatte. 

Hintergrund: Lux ist seit 2000 Geschäftsführer der Werbegemeinschaft und seit 2003 in Personalunion auch Vorsitzender - und damit quasi sein eigener Chef und sein eigener Angestellter. „Das hat natürlich ein Geschmäckle. Aber ich habe mich nie um den Vorsitz gerissen“, sagt Lux. „Es wollte all die Jahre halt kein anderer machen.“

Doppelfunktion soll beendet werden

Michael Lux tritt im März nicht mehr zur Wahl als Vorsitzender der Werbegemeinschaft an.

Die meiste Zeit über war diese Doppelfunktion für die WG-Mitglieder auch völlig in Ordnung. 2018 hatte jedoch Neumitglied Roman Wohlgemuth mit seiner vehementen Kritik daran für viel Wirbel gesorgt. Mit seiner Forderung, diese Personalunion zu beenden und außerdem die Aufgaben der Geschäftsführung ehrenamtlich auf die Vorstandsmitglieder zu verteilen, konnte er sich in der Werbegemeinschaft jedoch nicht durchsetzen. Wohlgemuth ist inzwischen aus der WG wieder ausgetreten. Bei Michael Lux hat die Debatte um seine Person jedoch Spuren hinterlassen.

Sein Nachfolger könnte am 21. März nun der selbstständige Geschäftsmann Florian Kastner werden. „Unter gewissen Voraussetzungen“, schränkt er jedoch ein. Das wäre vor allem, dass die Werbegemeinschaft weiterhin einen hauptamtlichen Geschäftsführer behält. „Eine gewisse Kontinuität muss sein“, sagt Kastner. „Außerdem könnte ich das nebenbei gar nicht leisten.“

Beim Blick in die Zukunft der WG wird Kastner keineswegs bange: „Es gibt vieles, was gut funktioniert. An Sachen wir Herbstmarkt oder Frühlingsfest muss man nicht groß rumschrauben.“ Allerdings ist er sich auch der größten Schwäche der Gemeinschaft bewusst: „Vieles ist am fehlenden Interesse der Mitglieder gescheitert.“ 

Das Bild war dabei immer das gleiche: „Wir haben im Vorstand neue Ideen, wollen die vorstellen, schreiben die Mitglieder an - und der Rücklauf ist bescheiden. Gewöhnlich kommen dann der Vorstand plus zwei oder drei andere.“

Kein Event-Veranstalter

Auf der anderen Seite versteht Kastner den Zweck der Werbegemeinschaft eher im wörtlichen Sinn. „Die WG ist dazu da, damit die Mitgliedsbetriebe gemeinsam Werbung machen. Wir sind aber kein Event-Veranstalter, der permanent ganz Syke bespaßen soll. Das ist nicht unsere Aufgabe. Das können wir auch gar nicht.“

Als Wirtschaftsförderer der Stadt Syke ist Erster Stadtrat Thomas Kuchem selbst Mitglied im Vorstand der Werbegemeinschaft. Er lenkt den Blick auf einen ganz anderen Punkt: „Mir fehlt zurzeit die Verbindung zwischen Handel und Innenstadt auf der einen Seite sowie Handwerk und Gewerbe auf der anderen. Wenn ich mir Werbegemeinschaften im Umkreis anschaue, sind die da deutlich aktiver. Da muss man gar nicht weit gehen. Barrien macht uns das vor.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall auf A9

Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall auf A9

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Weyhes Bürger erkunden Ortsteil der Zukunft

Weyhes Bürger erkunden Ortsteil der Zukunft

Traktor auf Wiese in Flammen - 200.000 Euro Schaden

Traktor auf Wiese in Flammen - 200.000 Euro Schaden

Überall eigene Küchen und Cafés: Diepholzer Klinikverbund ändert Strategie

Überall eigene Küchen und Cafés: Diepholzer Klinikverbund ändert Strategie

„Brinkumer 3 Days“: Event für den guten Zweck mit Lenna und Loona

„Brinkumer 3 Days“: Event für den guten Zweck mit Lenna und Loona

Kommentare