Infos gegen Gauner

Vorsicht vor Betrügern: Volksbank bietet Info-Veranstaltungen gegen gängige Maschen

Eine Seniorin hält sich ein Mobiltelefon ans Ohr.
+
Vielfältige Maschen: Telefon-, Senioren-, Enkeltrick und Telefonbetrug.

Landkreis Diepholz – Betrug am Telefon, an der Haustür oder im Internet. Wohl jeder hat in jüngster Zeit von solchen Vorfällen gehört. Betroffen sind häufig ältere Menschen, immun ist aber keine Altersklasse, das zeigten bereits frühere Recherchen der Kreiszeitung.

Die Volksbank Syke informiert in einer Pressemitteilung, um einen Beitrag zur Aufklärung der Bürger zu leisten: „Schutz und Sicherheit der Menschen in unserer Region haben für uns eine große Bedeutung“, erklärt Björn Jüttner, Bereichsleiter Privatkunden der Volksbank in Syke.

Aus diesem Grund hat die Bank in Kooperation mit der Polizei Diepholz eine dreiteilige digitale Informationsreihe organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Referent ist Kriminalhauptkommissar Michael Wessels, Beauftragter für Kriminalprävention bei der Polizei im Landkreis Diepholz. Er informiert über Kriminalitätsformen und gibt Tipps zum Schutz gegen solche Straftaten. Auch wenn häufig Senioren betroffen sind, handle es sich um Themen von gesellschaftlichem Interesse. „Jeder von uns ist zu Wachsamkeit und Solidarität aufgefordert“, sagt Wessels. Die Veranstaltungen beinhalten folgende Themenschwerpunkte:

Dienstag, 18. Mai – Enkeltrick und falscher Polizist

Es werden Gefahren am Telefon erläutert. Es geht um den Enkeltrick, eine Form des Betrugs, die für die Opfer existenzielle Folgen haben kann. Ebenso stehen vermeintliche Schockanrufe im Fokus, in denen die angebliche Notlage eines Familienmitglieds vorgegaukelt wird. Außerdem berichtet Wessels über Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgeben, um in den Besitz von Geld und anderen Wertsachen ihrer Opfer zu gelangen.

Dienstag, 1. Juni – Betrug an der Haustür

Hier informiert der Kommissar über die Maschen der Haustürbetrüger. Dabei geht es sowohl darum, sich unter einem Vorwand Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen als auch um Haustürgeschäfte. Verdächtig seien etwa das Anbieten von spontanen Handwerkerleistungen oder von vermeintlichen Schnäppchen. Der Präventionsexperte gibt Tipps für das richtige Verhalten.

Donnerstag, 3. Juni – Gewinnversprechen am Telefon oder über das Internet

„Sie haben gewonnen!“ Bei so einer Nachricht ist Vorsicht geboten. Das Versprechen hoher Gewinne ist eine Masche, die Betrüger in den unterschiedlichsten Varianten anwenden. Auch die Welt des Internets macht es Gaunern leicht. Umso wichtiger ist es für Verbraucher, sich auch die Schattenseiten bewusst zu machen.

Anmeldung

Interessierte melden sich kostenfrei im Internet unter www.volksbank-syke.de/schutzvorbetrug oder telefonisch unter 04241/85858.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet
Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Kommentare