Volkshochschule bietet Politik, Mittelalter-Markt und Kultur

„Alles, was Spaß macht“

+
Vielfalt an Bildung, Kultur, Gesundheitsvorsorge und Kreativität: VHS-Direktor Thomas Hermenau und Fachbereichsleiterin Jutta Witte blättern im neuen Programmheft.

Syke - Von Anke Seidel. Die Bildungsdichte liegt im Landkreis Diepholz deutlich höher als die Besiedlungsdichte: Rechnerisch wohnen 106 Einwohner auf einem Quadratkilometer, aber für immerhin 162 Bürger hält die Volkshochschule jeweils ein Bildungsangebot bereit. Denn 1312 Veranstaltungen prägen das aktuelle Programm des kreiseigenen Bildungsbetriebs.

„Einfach alles, was Spaß macht“, lautet das Credo für das neue, 280 Seiten starke Programmheft. Thomas Hermenau (pädagogischer Leiter der Kreis-Volkshochschule) und Jutta Witte (Fachbereichsleiterin Kultur) präsentierten diesen Bildungskatalog gestern in der VHS-Zentrale in Syke.

Und warben unter anderem für die „Polit(o)ur“: Eine Plattform für alle Bürger, die sich bewusst mit einem aktuellen, brennenden politischen Thema auseinandersetzen wollen – von der Hundesteuer bis zum internationalen Einsatz gegen den Terror ist alles möglich: „Es gibt kein Limit“, so Thomas Hermenau. Themenvorschläge sollten die Bürger der VHS per E-Mail (frank.jakob@vhs.de) mitteilen. Gibt es genug Interessenten, bereitet die Volkshochschule das Thema auf und organisiert eine Informations- und Diskussionsveranstaltung.

Insbesondere für Schulklassen und Gruppen aus dem Zweiten Bildungsweg bietet die VHS am Dienstag, 12. April, ab 9 Uhr ein Forum mit dem Titel „Politisch – Aktuell – Brisant“ an. Es soll junge Menschen motivieren, sich verantwortungsvoll in die Politik einzumischen.

Zum Experimentieren möchte die Volkshochschule dagegen die Kleinsten im Landkreis anregen: Über das „Haus der kleinen Forscher“, das unterschiedliche Bildungsangebote für Kindertagesstätten präsentiert. Mehr als 70 Prozent der Kindergärten im Landkreis Diepholz würden dieses Angebot bereits nutzen, freut sich Thomas Hermenau. Andererseits wünscht er sich mehr Resonanz bei Erwachsenen, die ihr Wissen aus einem ganz besonderen Blickwinkel erweitern möchten – bei einem Bildungsurlaub zum Thema Stressbewältigung am Arbeitsplatz zum Beispiel. „Es gibt einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub“, betont Hermenau.

Eine „Reise in die Traumzeit“ gehört zu den künstlerisch-kulturellen Angeboten des kreiseigenen Bildungsbetriebs – eingebettet in die traditionelle Sommer-Akademie in der Freudenburg Bassum. Für diese Veranstaltungsreihe kündigt Fachbereichsleiterin Jutta Witte eine Premiere an: den mittelalterlichen Markt am 30. und 31. Juli mit der „Bovelzumft“ Bassum.

Erfahren können Interessierte in dieser Reihe übrigens auch, wie sich ein „Garten“ in der Tasche tragen lässt.

Details über diese und alle weiteren Veranstaltungen sind nachzulesen im Programmheft, das in Rathäusern, Geldinstituten sowie Supermärkten ausliegt. Einsehbar ist das Programm ebenso im Internet.

www.vhs-diepholz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare