Viele Syker Motive: Ruth Cordes stellt mehr als 40 Bilder in der Seniorenresidenz Deutsche Eiche aus

Skandinavisches Licht in Okel

+
„Strandspiel“ heißt das Bild von Ruth Cordes. Eine Bewohnerin der Seniorenresidenz Deutsche Eiche sagte der Künstlerin kürzlich, es habe sie an heißen Tagen erfrischt.

Syke - Von Maik Hanke. Pink-orange ist das Licht in Okel am frühen Abend. Wie skandinavisches Licht. „Das liegt daran, dass Okel auf dem Plateau liegt“, sagt die Syker Künstlerin Ruth Cordes. Gerne hält sie sich im Friedeholz und an den offenen Feldern in Okel auf. Viele ihrer Eindrücke hat sie auf Ölbilder gebannt. Jetzt stellt sie sie in der Seniorenresidenz Deutsche Eiche aus.

40 Besucher sind zur Ausstellungseröffnung am Donnerstagabend gekommen. „Das ist für eine Vernissage wirklich schön“, freut sich Cordes. Im Tross streifte die Gruppe dann durch das erste und zweite Stockwerk der Seniorenresidenz. Man musste sich die Kunst „erlaufen“, wie Cordes sagt.

Die Syker Motive machen einen zentralen Teil der mehr als 40 Bilder aus. Darunter fällt die Serie „Schirmbilder“, die Cordes im „wunderschönen Okeler Licht“ eingefangen hat.

Malerisch Bewegung einfangen war die Idee hinter dem Werk „Sommerwald“, das eine Fahrradfahrerin im Wald zeigt. Vorbild war eine Radtour von Cordes mit ihrer Tochter durchs Friedeholz. Die Fahrt durch Licht- und Schattenbereiche habe Cordes inspiriert. Sie knipste Fotos bei der Tour, druckte sie aus, hing sie auf und bannte das Motiv mit einiger künstlerischer Freiheit auf Leinwand.

Ohnehin malt Cordes nur Motive und Momente, die sie selbst wahrgenommen hat. Und sie freut sich, wenn Besucher die abgebildeten Orte wiedererkennen. „Das ist doch bestimmt die Wolfsschlucht“, riet etwa eine Besucherin bei einem Werk richtig.

Ebenfalls bei der Ausstellung dabei: zwei ganz neue Werke über das Ijsselmeer in den Niederlanden, wo Cordes kürzlich war. „Die sind noch feucht an die Wand gekommen.“

Ein großes Lob gab es für Cordes‘ 3 Meter 20 breites Triptychon „Erinnerung an Giverny“, das den Garten von Monet zeigt. Da müsse man einen Stuhl vorstellen und sich eine Weile hinsetzen – man könne so schön im Bild versinken, habe eine Besucherin gesagt.

Die Ausstellung ist bis Ende September geöffnet. Die Seniorenresidenz ist offen für jeden. Die Location war Cordes wichtig: Wenn die Senioren schon wenig an die Öffentlichkeit kommen, kommt so die Öffentlichkeit ein stückweit zu ihnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kommentare