Syker Schützen geben der SSK ein neues Zuhause

Vertragsunterzeichnung beim Winterball

Friedrich Meyer (Vorstand), Udo Häfker (40 Jahre Mitglied), Günter Meyer (60 Jahre Mitglied) und Sven Kobiella (Vorstand). - Foto: Dieter Niederheide

Syke - Von Dieter Niederheide. Der Nutzungsvertrag zwischen dem Syker Schützenverein und der heimischen Schießsportkameradschaft ist in „trocknen Tüchern“. Nachdem die Schießsportler auf ihrer Jahrestagung dem Nutzungsvertrag mit dem Schützenverein und damit dem Umzug vom Schießstand bei Wessels Hotel ins Friedeholz zu den Schützen zugestimmt hatten, sagten auf ihrer Jahreshauptversammlung am Wochenende in Wessels Hotel auch die Schützen „Ja“, und zwar mit 60 Ja-, zwei Nein- Stimmen und zwei Enthaltungen.

Wie Schützenvorsitzender Michael Recke sagte, soll der Nutzungsvertrag beim Winterball am kommenden Samstag von beiden Schießsportvereinen unterzeichnet werden. Schon vor der Abstimmung hatte Recke erklärt: „Die Schießsportler haben kein Zuhause mehr – für uns als Schützen ist es gar keine Frage, dass wir sie bei uns aufnehmen.“ Er betonte: „Das sind Freunde. Im Vordergrund steht, dass wir gemeinsam den Schießsport ausüben, nicht zuletzt geht es um die Kameradschaft. “

Recke führte aus, dass es auch gemeinsame Veranstaltungen, zum Beispiel Doppelkopfturniere, geben wird. „Die Schießsportler werden bei uns zu Hause sein“, machte Recke klar. Schatzmeister Claus-Dieter Adam: „Die Schießsportkameradschaft zahlt für die Nutzung einen Obolus und hat Rechte wie Pflichten.“ Nach der Abstimmung freute sich Michael Recke: „Ich bin stolz, das wird eine schöne Sache.“

In seinem Bericht erwähnte der Vorsitzende die Verbindung zu einem holländischen Schützenverein, dessen Motorradgruppe beim Schützenfest in Syke zu Besuch war. Er hoffe, dass sich daraus eine engere Verbindung ergibt.

Die Syker Schützen zielen bei Wettkämpfen nicht nur auf die Scheiben, sie schießen auch auf den Vogel, den Hasen (Osterhasenschießen), und sie schießen den Saukönig aus. Positiv auch der Bericht von Schatzmeister Klaus-Dieter Adam, der kundtat, dass auf eine Beitragserhöhung verzichtet werden kann.

Schießsportlich waren die aktiven Schützen laut Sportleiter Frank Hesse auch überregional wieder erfolgreich. Der Schützenverein zählt zurzeit 199 Mitglieder.

Die Schützentage finden vom 7. bis zum 9. Juli statt. Der Winterball am 28. Januar im Gasthaus Vollmer. Einer der Höhepunkte der Jahrestagung war die Ehrung von Günter Meyer, der für 60-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurde Udo Häfker geehrt.

Mehr zum Thema

Flucht nach vorn vor dem Gängeviertel

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Schwere Kollision auf B6 bei Bruchhausen-Vilsen: Drei Menschen schwer verletzt

Schwere Kollision auf B6 bei Bruchhausen-Vilsen: Drei Menschen schwer verletzt

Centre Court heißt jetzt Hermann-Uhlenwinkel-Platz

Centre Court heißt jetzt Hermann-Uhlenwinkel-Platz

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Kommentare