Vereinsspitze zieht sich zurück

Automobilclub Syke steht vor dem Aus

+
Für zehn Jahre im AC Syke wurde Horst Hampel (2.v.l.) von Tourenwartin Ingrid Brinkmann (l.) und Sportleiter Lukas Neu (3.v.l.) sowie von Bernd Rösgen und Bernadette Grammel geehrt.

Syke - Totgesagte leben länger. Das ist möglicherweise die Hoffnung der Mitglieder im AC Syke, nachdem die Wahlen bei der Jahreshauptversammlung ergebnislos blieben und der Verein jetzt ohne Vorstand ist. Sowohl der Vorsitzende Bernd Rösgen als auch Schriftführerin Bernadette Grammel stellten sich nicht wieder zur Wahl, der seit einem Jahr verwaiste Posten eines Kassenwartes blieb ebenfalls vakant.

Resignation machte sich unter den erschienenen 21 der rund 100 Mitglieder breit. Ausgerechnet der Jüngste im Vorstand, Lukas Neu, war bereit, weiterhin Vorstandsarbeit zu leisten.

Allerdings konnten alle Anwesenden darauf verweisen, dass sie in der Vergangenheit schon ihren Anteil an der Vereinsarbeit geleistet hatten. Sie waren daher nicht bereit, sich noch einmal zur Wahl zu stellen. Auch dass von den sechs zu ehrenden Mitgliedern nur Horst Hampel erschienen war, bezeichnete Rösgen als „Trauerspiel“ und kennzeichnend für den Zustand des Vereins.

Er machte seine Ankündigung vom vorigen Jahr wahr, nicht wieder für den Vorsitz zu kandidieren. „Nach 31 Jahren Vorstandsarbeit, darunter zehn Jahre als Vorsitzender, gebe ich meinen Vorsitz ab“, erklärte Rösgen. Natürlich mache er sich Vorwürfe, dass es so weit gekommen ist – er wolle nicht als „Totengräber des AC Syke“ gelten. Vielmehr habe er in den vergangenen Jahren die Unterstützung der Mitglieder vermisst.

Zusammenarbeit mit Oldi-Club angeregt

Trotzdem war unter den Anwesenden niemand bereit, sich an der Vorstandsarbeit zu beteiligen. Offenbar hatten einige Mitglieder damit bereits gerechnet, denn der Vorsitzende verlas einen Brief, den Heiner Hoyer an den Vorstand des Oldi-Clubs „Altkreis Grafschaft Hoya“ gerichtet hatte. Darin hatte er die Möglichkeit einer Zusammenarbeit angeregt – allerdings ohne Wissen des Vorstandes.

Die anwesenden Mitglieder beschlossen schließlich, am 12.  März eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu veranstalten, um eventuell doch noch einen neuen Vorstand zu finden. Sollte das nicht möglich sein, würde auf dieser Versammlung die Auflösung des AC Syke beschlossen. Bis zu dieser Versammlung bleibt der bisherige Vorstand im Amt. 

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare