Rauchalarm in Syke-Heiligenfelde

Verbrannte Kartoffeln beschäftigen 20 Feuerwehrleute

Heiligenfelde - Die Ortsfeuerwehren Heiligenfelde und Jardinghausen sind Dienstagvormittag in die Königsstraße in Syke-Heiligenfelde geeilt. Ein Rauchmelder hatte dort Alarm geschlagen.

Beim Eintreffen haben die 20 Einsatzkräfte zunächst weder Rauch noch Feuer ausmachen können, berichtet Pressewart Ihno Fißer. Die Bewohner des Einfamilienhauses trafen sie ebenso wenig an.

Nach einem Blick durch die Fenster stellten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung über dem Herd fest. Da es in der Zwischenzeit gelungen war die Besitzer zu kontaktieren, konnte die Feuerwehr das Gebäude betreten ohne Schäden anrichten zu müssen. 

Als Grund für den Alarm stellten sich vergessene Bratkartoffeln heraus. Nach einer halben Stunde war das Haus entlüftet und wurde an die Bewohner übergeben. Zu Schaden kamen nur, so Fißer, „Topf und Kartoffeln“.

ml

Rubriklistenbild: © Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

A wie Anlieferung fürs Reload

A wie Anlieferung fürs Reload

Kommentare