Veranstaltungsreihe von Kunstverein und VHS beleuchtet innere Prozesse

Was macht Kunst mit mir?

+
Manfred Palm, Vorsitzender des Kunstvereins, freut sich schon auf die Veranstaltungsreihe „Kunst ist Leben ist Kunst“ mit der begleitenden Ausstellung in der Alten Posthalterei. Das Bild „Ambi-Talent“ von Matthias Meyer, das Palm zu seinem „Zweiten Gesicht“ gemacht hat, dient gewissermaßen als Logo für das Projekt.

Syke - Von Frank Jaursch. Wenn man ein Kunstwerk ansieht, löst das im Betrachter fast immer etwas aus: Unsicherheit, Faszination, Bewunderung, aber auch Angst oder Freude. Ganz ähnlich sehen die inneren Prozesse beim Künstler selbst aus, während die Skulpturen oder Bilder entstehen. Das eigene Erleben und Fühlen, die eigenen Gedanken bei der Beschäftigung mit Kunst stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Kunst ist Leben ist Kunst“.

In einer Kooperation von Kunstverein Syke und Volkshochschule (VHS) werden für die Zeit zwischen dem 31. Oktober und dem 29. November sieben Veranstaltungen angeboten, die beide Seiten des Themas beleuchten: die Arbeit des Schaffenden ebenso wie die des Betrachtenden. Die Teilnehmer an den Seminaren, Kursen und Gesprächen schlüpfen dabei mal in die eine, mal in die andere Rolle.

Den Ursprung hat die Reihe in einem Kunstgespräch zum Thema „Kann Kunst unser Handeln ändern?“, zu dem der Kunstverein eingeladen hatte. Vereinsvorsitzender Manfred Palm hat sich dieses ungewöhnlichen Themas angenommen – und sechs Künstler dafür gewonnen. „Es ist eine sehr persönliche Auswahl“, räumt Palm ein.

Helke Hoff, Cordula Kagemann, Claudia Krentz, Dorothea Lang, Matthias Meyer und Dirk Mühlenstedt thematisieren als Dozenten die „inneren Prozesse“ aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Cordula Kagemann zum Beispiel bietet die Gelegenheit, das Alltagsmaterial Papier als künstlerisches Ausdrucksmittel zu erfahren. Helke Hoff veranschaulicht die Heilkraft innerer Bilder und bietet Teilnehmern bei einem weiteren Workshop die Möglichkeit, diese Kraft beim Malen selbst zu erleben. Auch Mühlenstedt, Krentz und Lang bieten in ihren Veranstaltungen einen Gedankenaustausch, experimentelle Übungen, gemeinsame Bildbetrachtungen und noch viel mehr an.

Die Teilnahme an jeder Veranstaltung kostet fünf Euro, eine Anmeldung ist über die VHS unter 04242/ 9764444 möglich. Ein Flyer, der alle Termine auflistet, liegt an vielen Orten in Syke aus.

Eine Ausstellung in der Alten Posthalterei (Nienburger Straße 5) mit Werken der Dozenten flankiert das Projekt. Die sechs Künstler sind dort zur Vernissage am Donnerstag, 22. Oktober, ab 19 Uhr zu Gast. Dabei sieht Manfred Palm gar nicht den Schwerpunkt darin, sich die Skulpturen und Bilder anzusehen. „Die Besucher sollen mit den Menschen ins Gespräch kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare