Rüge für BRH ViaBus aus Speyer

Vorerst keine Auftragsvergabe für Buslinien im Kreis Diepholz

Landkreis Diepholz - Wende in der Ausschreibung für das Linienbündel Nordwest im Landkreis Diepholz: Der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) hat sein Schreiben zurückgenommen, in dem er die Auftragsvergabe an das Unternehmen BRH ViaBus aus Speyer angekündigt hatte.

Der Grund: Ein Bieter hatte seine Rechtsmittel genutzt und eine Rüge erhoben, sprich Veto gegen die geplante Vergabe eingelegt. Seine Einwände müssen jetzt geprüft werden.

Der ZVBN wollte den Auftrag für die insgesamt 31 Linien im Bereich zwischen Bremen, Brinkum und Twistringen, Dreye, Heiligenfelde und Martfeld am 27. Dezember vergeben. „Da die Prüfung der Rüge voraussichtlich nicht bis zum vorgesehenen Zeitpunkt des Vertragsabschlusses abgeschlossen sein wird, haben wir uns dazu entschlossen, die Vorinformationsschreiben zurückzuziehen“, heißt es wörtlich in der Mitteilung des ZVBN, die dieser Zeitung vorliegt.

„Wir werden die Bieter nach abgeschlossener Prüfung mit einem neuen Vorinformationsschreiben über unsere Zuschlagsabsichtsentscheidung in Kenntnis setzen“, teilt der ZVBN weiter mit. In der europaweiten Ausschreibung hatte das Unternehmen BRH ViaBus aus Speyer das günstige Angebot abgegeben – sehr zur Enttäuschung der heimischen Busunternehmen, die sich ebenfalls um den Auftrag beworben hatten.

Kritik an der Vergabe an ein überregionales Unternehmen hatte es auch bei Bürgern und Elternvertretern gegeben, die eine Verschlechterung für die Schulkinder befürchten.

sdl

Rubriklistenbild: © Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

Kreistag Diepholz debattiert im März über SY-Kennzeichen

Kreistag Diepholz debattiert im März über SY-Kennzeichen

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Kommentare