Louis Niebuhr wird 80 / Vorwerk feiert den Künstler mit einer Ausstellung

Vater des Europäischen Bildhauersymposions in Syke

„Feldwinkel II“ heißt die Holzskulptur, die der Syker Bildhauer Louis Niebuhr im Jahr 2000 angefertigt hat. - Foto: Privat

Syke - Das Syker Vorwerk, Zentrum für zeitgenössiche Kunst, zeigt eine umfangreiche Einzelausstellung mit neuen und alten Werken von Louis Niebuhr. Sein 80ster Geburtstag 2016 ist der Anlass dieser Präsentation.

Der Kulturpreisträger des Landkreises Diepholz Louis Niebuhr ist einer der renommiertesten Künstler der Stadt Syke und des Landkreises. Er nahm an mehreren internationalen Bildhauersymposien teil, war in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und Europa vertreten und schuf skulpturale Arbeiten für den Stadtraum – etwa in Berlin oder Hannover.

Auch in seiner Heimatstadt Syke setzte er künstlerische Zeichen: Durch sein persönliches Engagement konnte er 1991 das Europäische Bildhauersymposium nach Syke holen.

Die vor Ort entstandenen Skulpturen sind heute vor dem Gymnasium zu sehen. Eine weitere große Skulptur steht vor dem Kreishaus.

Die Natur und ihre Gestaltung durch die Kunst sind das Thema von Louis Niebuhr. Ein genaues Studium der Formenvielfalt der Natur und ihrer biologischen Prinzipien von Wachstum und Verfall, Genese und Mutation sind der Ausgangspunkt für seine Werke.

Marmor und Holz gehören zu Niebuhrs bevorzugten Materialien, deren natürlicher Ursprung zugleich in Symbiose und Kontrast mit ihrer künstlerischen Bearbeitung tritt.

2016 wird Louis Niebuhr 80 Jahre alt. Aus diesem Anlass und um die auch international gewürdigte künstlerische Arbeit Niebuhrs präsent zu halten, zeigt das Syker Vorwerk eine große Einzelausstellung des Künstlers.

Gezeigt werden sowohl ältere Werke als auch neue Arbeiten, die erstmals öffentlich zu sehen sind.

Die Ausstellung wird gefördert vom Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. mit Mitteln des Landes Niedersachen.

Die Ausstellungseröffnung ist am morgigen Sonntag, 17. April, um 12 Uhr mit einer Einführung von Dr. Rainer Beßling.

Die Ausstellung läuft bis zum 5. Juni. Öffnungszeiten: Mittwoch 15 bis 19, Samstag 14 bis 18 Uhr, sonntags und feiertags 11 bis 18 Uhr.

Führungen bietet das Vorwerk am Sonntag, 24. April, um 15 Uhr und Sonntag, 22. Mai, ebenfalls um 15 Uhr (Museumstag).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare