German Design Award

Und wieder ein Preis für den Goldhort

Neuer Vorsitzender des Betriebsausschusses Kreismuseum ist Karl-Heinz Schwenn (SPD, rechts), der aufmerksam den Vortrag von Sigmar Peukert über die Museums-Finanzen verfolgt.
+
Neuer Vorsitzender des Betriebsausschusses Kreismuseum ist Karl-Heinz Schwenn (SPD, rechts), der aufmerksam den Vortrag von Sigmar Peukert über die Museums-Finanzen verfolgt.

Syke – Schon zum zweiten Mal hat das Forum Gesseler Goldhort einen Preis gewonnen. Im Betriebsausschuss Kreismuseum berichtete Kuratorin Nele Miethig über die Auszeichnung mit dem German Design Award. Die Gestalter der Ausstellung des Goldschatzes in Syke, neo.studio neumann schneider architekten aus Berlin, konnten Fachleute also ein weiteres Mal begeistern.

Ein Rundgang durch das ebenso spannend wie informativ gestaltete Goldhort-Museum bildete das Finale der Sitzung – und war für einige Teilnehmer eine Premiere. Denn der Betriebsausschuss tagte erstmals in der neuen Besetzung der Wahlperiode. Neuer Vorsitzender ist Karl-Heinz Schwenn (SPD), unter dessen Leitung die Mitglieder den Wirtschaftsplan sowie den Finanzplan für das Kreismuseum in Syke und das Dümmermuseum in Lembruch verabschiedeten – per einstimmiger Beschlussempfehlung.

Ein wichtiger Posten darin: Die Installation einer Notbeleuchtung – eine Sicherheitsmaßnahme, die im Kreismuseum und auf dem Gelände installiert werden muss, gepuffert mit einem Akku. Als kaufmännischer Leiter berichtete Sigmar Peukert, dass die Kosten für diese Notbeleuchtung bis zu 200.000 Euro betragen könnten. Sie sind höher als zunächst geschätzt, so erfuhren die Sitzungsteilnehmer, weil die Preise für Kabel enorm gestiegen sind.

Nicht nur sicherheitstechnisch soll das Kreismuseum auf den neuesten Stand gebracht werden – auch wissenschaftlich: Aktuelle Forschungsergebnisse sollen in die archäologische Dauerausstellung eingearbeitet werden, berichtete Nele Miethig. So hatten dänische Forscher aus einem Birkenpech-Kaugummi, das weit mehr als 4 000 Jahre alt ist, menschliche DNA gewonnen und die Identität eines Mädchens rekonstruiert – mit dunklen Haaren und einem anderen Typus als bisher angenommen in Europa. Auch andere Darstellungen sollen aktualisiert werden.

Neolithisches Haus am Dümmer

Am Dümmermuseum steht die Vollendung eines neolithischen Hauses bevor, erfuhren die Ausschussmitglieder. Einst waren an diesem Binnensee die ersten Menschen in der weiten Region sesshaft geworden, die sich heute Niedersachsen nennt. Nele Miethig wies außerdem darauf hin, dass die Museen künftig digitale Ausstellungen planen – die erste zum Heimatforscher Kurt Pfaffenberg. Eine reale Sonderausstellung im Kreismuseum ist dem Fotografen Helmut Niedfeldt gewidmet, der jahrzehntelang für diese Zeitung gewirkt hat. Eine zweite spiegelt das Forschungsprojekt Landwirtschaft wider. Im kommenden Sommer wollen Kreismuseum und Kreisheimatbund das Forschungsprojekt Siedlungshäuser starten.

Der Betriebsausschuss

Vorsitzender: Karl-Heinz Schwenn (SPD). Mitglieder: Mercedes Isabell Jagst (SPD), Gudrun Klomburg (SPD), Joachim Hafer (CDU), Wilken Hartje (CDU), Kurt Meyer (CDU), Mathis Langhorst (FDP); mit Grundmandat Andreas Schmidt (FWG) und Michael Schnieder (AfD); Beschäftigtenvertreter: Monika Röder und Frank Kramer (Stellvertreter).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab

Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab

Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab
Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule
Inge Nienaber betrieb einen Kühlschrank für jedermann

Inge Nienaber betrieb einen Kühlschrank für jedermann

Inge Nienaber betrieb einen Kühlschrank für jedermann

Kommentare