Unbekannter sägt zum dritten Mal zwei junge Rotbuchen am Ristedter Denkmal ab

Schon wieder sind die Bäume weg

+
Zum dritten Mal hat ein Unbekannter die neu gepflanzten Bäume am Ristedter Denkmal abgesägt.

Ristedt - Von Michael Walter. Der Ristedter Baum-Mörder hat wieder zugeschlagen: Gestern fand Ortsbürgermeister Claus Bruhm die beiden jungen Rotbuchen, die der Ortsrat erst Anfang Mai am Kriegerdenkmal gepflanzt hatte, am Straßenrand. „Wieder abgesägt – und genau an dem noch nicht sanierten Abschnitt der Windmühlenstraße platziert.“

Das ist jetzt das dritte Mal, dass am Denkmal gepflanzte Bäume kurze Zeit später heimlich abgesägt worden sind. Für Bruhm steht fest: „Damit will uns jemand was sagen.“ Bloß was? Darüber kann auch der Ortsbürgermeister nur spekulieren. Will er aber gar nicht. „Es gibt genug Möglichkeiten, etwas mitzuteilen, auch anonym. Aber so finde ich das ausgesprochen feige!“

Ähnlich geplättet fühlt sich Stadtbiologin Angelika Hanel. „Ich bin sprachlos“, war gestern ihre erste Reaktion. „Ich hatte gedacht, die Botschaft unserer öffentlichen Pflanzaktion im Mai wäre deutlich gewesen. Aber da habe ich mich wohl zu früh gefreut.“

Noch weit mehr als über das unsinnige Abholzen der beiden kleinen Bäumchen ärgert Hanel sich über die Geisteshaltung, die dahinter steckt. „Für mich sieht es so aus, als ob ein Einzelner nicht damit klar kommt, dass die Dorfgemeinschaft etwas anderes will als er selbst.“

Alle anderen Bäume, die die Stadt zuletzt in Ristedt gepflanzt hatte, stehen noch unversehrt. Für Hanel ein deutliches Zeichen, dass es dem unbekannten Baumabsäger ganz ausdrücklich um den Standort am Denkmal geht. „Da hat jemand was dagegen, dass dort zwei Bäume stehen, die da früher auch schon gestanden haben. Ich könnte ja noch damit umgehen, wenn der sich melden und sagen würde, warum und weshalb. Mit Meckern komm‘ ich zurecht. Aber so was habe ich in meinen 30 Jahren in Syke noch nicht erlebt. Das ist einfach unfair!“

Ob jetzt ein viertes Mal Bäume gepflanzt werden, ist bislang völlig offen. Hanel weist aber darauf hin: „Die Pflanzzeit ist jetzt eigentlich schon vorbei. Das wäre erst im Herbst wieder sinnvoll.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare