1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Syke

Festakt in der Fahrzeughalle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Walter

Kommentare

Fistbump mit dem Nachfolger: Stefan Schütte (l.) und der neue Syker Stadtbrandmeister Jörg Seifert kurz vor dem offiziellen Festakt in der Fahrzeughalle.
Fistbump mit dem Nachfolger: Stefan Schütte (l.) und der neue Syker Stadtbrandmeister Jörg Seifert kurz vor dem offiziellen Festakt in der Fahrzeughalle. © Jantje Ehlers

Syke – Er kam mit der Oma und wusste von nichts: Stefan Schütte ist am Freitag aus seinem Ehrenamt als Stadtbrandmeister verabschiedet worden. Mit einer Überraschungsparty im Syker Feuerwehrhaus.

„Unsere Oma“ – so nennt die Syker Ortsfeuerwehr liebevoll ihr originalgetreu restauriertes historisches Löschfahrzeug von 1952. Nur zu besonderen Anlässen wird sie aus ihrer Garage geholt. Freitagnachmittag führte sie den Konvoi aus Fahrzeugen aller Syker Ortsfeuerwehren an, der plötzlich bei Stefan Schütte in Barrien vor der Tür stand. Seine Frau Heike hatte dafür gesorgt, dass er von den Vorbereitungen nichts mitbekam und am Nachmittag zuhause war. Also rein in die Uniform, rauf auf die Rückbank und ab nach Syke, lautete die Devise.

Mit dem historischen Feuerwehrfahrzeug „Oma“ wird Stefan Schütte an seinem Abschiedstag abgeholt. Jens Steinbüchel (r.) hält die Tür auf.
Mit dem historischen Feuerwehrfahrzeug „Oma“ wird Stefan Schütte an seinem Abschiedstag abgeholt. Jens Steinbüchel (r.) hält die Tür auf. © Jantje Ehlers

„Ich hab wirklich nichts gewusst“, sagte Schütte, als er nach der Fahrt im Konvoi lachend aus der Oma ausstieg. „Alle haben dichtgehalten.“ Obwohl ein Ehrengast es auf den letzten Drücker fast noch vermasselt hatte. „Ich hab eine WhatsApp-Nachricht gekriegt: Bin krank und kann nicht kommen, grüß die Bürgermeisterin von mir. Ich dachte: Was will der bloß - und hab es als Aprilscherz abgetan.“

Bürgermeisterin Suse Laue würdigte anschließend beim Festakt in der Fahrzeughalle Schüttes Engagement in 14 Jahren als Stadtbrandmeister. Weitere Grußworte sprachen Ehrengäste der benachbarten Feuerwehren, der Kreisfeuerwehr, der Polizei sowie aus Politik und Verwaltung.

Stefan Schütte dankte für die vielen lobenden Worte und verwies auf sein Team im Stadtkommando, ohne das er allein nichts habe bewegen können.

Zum Nachfolger ernannte Suse Laue anschließend Jörg Seifert, der bisher Ortsbrandmeister in Wachendorf war. Seiferts Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Kersten Helms. Dessen Posten übernimmt Frank Harries.

Von Michael Walter

Auch interessant

Kommentare