Traute Dittmanns Team bietet 2015 insgesamt 22 Termine an

Gästeführerinnen freuen sich auf zehnten Geburtstag

+
Traute Dittmann kann mittlerweile auf insgesamt 16 Syker Gästeführer zurückgreifen. Acht davon stärkten ihr gestern bei der Vorstellung des neuen Jahresprogramms den Rücken.

Syke - Von Michael Walter. Traute Dittmann muss selbst ein bisschen staunen: „Wir sind doch gewaltig angewachsen“, sagt sie mit Blick in die Runde. Im Café Delcasy stellt Dittmann gerade das Programm der Syker Gästeführungen für 2015 vor. Sieben Gästeführerinnen und ein Gästeführer sitzen dort gemeinsam mit ihrer Chefin. Und das ist nur die Hälfte des Teams, das Traute Dittmann mittlerweile zur Verfügung hat.

Insgesamt 22Termine verteilen sich über das kommende Jahr. Elf davon übernehmen die Neuen, die im letzten Sommer erst ihre Prüfungen abgelegt haben (wir berichteten). „Das ist wirklich eine Entlastung, für die wir sehr dankbar sind“, sagt Dittmann für die „altgedienten“ Kolleginnen.

Das Jahresprogramm gliedert sich in sieben Rundgänge, acht Besichtigungen und einen Bildervortrag. Dazu kommen sechs geführte Radtouren. Ganz bewusst bleiben Dittmann und ihr Team dabei bis weit ins Frühjahr unterm Dach. Eine Folge schlechter Erfahrungen. „Wir haben zu dieser Jahreszeit schon Führungen bei wirklich schaurigem Wetter gehabt.“

Der Jahresauftakt erfolgt allerdings dann doch unter freiem Himmel: Bereits am nächsten Freitag, 2.Januar, geht es zu Meylings Garten in Okel (Piepsche22, 15Uhr). Erstens, weil es in diesem Garten auch im Winter viel zu sehen und zu erklären gibt. Und zweitens: Gartenführungen im Sommer macht ja jeder.

Im Februar gibt es dann eine Besichtigungstour bei der Polizei, im März bei der Feuerwehr, und im April steht ein Besuch im Atelier der Künstlerin Ruth E. Cordes auf dem Plan.

Raus geht‘s dann erst wieder am 29. April mit der ersten Radtour des Jahres. Günter Bröse-Bull führt über die zweite Etappe des Syker Radrundwegs. Dabei macht er unter anderem Halt am Hohen Berg sowie beim WestFlügel und erzählt zwischendurch noch allerhand über die Dinge links und rechts des Weges. Was genau, verrät er noch nicht. „Das soll noch ein wenig im Verborgenen bleiben.“

Ganz bewusst hat Bröse-Bull diesen Radweg in drei Etappen unterteilt. „Damit auf der Tour genug Zeit für Besichtigungen und Informationen bleibt.“ Die erste Etappe hatte er dieses Jahr schon absolviert. Die zweite folgt jetzt im April, und die dritte nimmt er Ende Mai in Angriff.

Die Führung in Clues am 4.September hat für Traute Dittmann eine ganz besondere Bedeutung: „Das ist unser Jubiläum“, sagt sie. „Im September gibt es die Gästeführungen genau zehn Jahre.“

Offiziell – denn tatsächlich hatte Traute Dittmanns ihre allererste Führung sogar noch einen Monat eher. „Schon im Juli 2005 stand in der Zeitung, dass es in Zukunft an jedem ersten Freitag eines Monats eine Gästeführung geben würde. Und am ersten Freitag im August klingelte bei mir das Telefon: Hier stehen lauter Leute!“, erinnert sich Dittmann und lacht. „So schnell bin ich nie wieder zu einer Führung gesprintet.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Über diese Extras freuen sich Wintersportler

Über diese Extras freuen sich Wintersportler

Urlaub im reichsten Land der Welt

Urlaub im reichsten Land der Welt

Die Wege zum perfekten Skischuh

Die Wege zum perfekten Skischuh

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall im Gegenverkehr: 20-Jähriger stirbt wenig später

Tödlicher Unfall im Gegenverkehr: 20-Jähriger stirbt wenig später

„Tumor oberhalb der Wirbelsäule, Heilung ausgeschlossen“ - doch Lilly kämpft weiter

„Tumor oberhalb der Wirbelsäule, Heilung ausgeschlossen“ - doch Lilly kämpft weiter

Auf Reisen: Wie der Rotkohl an den Bio-Stand der Kampes kommt

Auf Reisen: Wie der Rotkohl an den Bio-Stand der Kampes kommt

Weihnachtsmarkt in Stuhr: Lichterglanz und verlockende Düfte

Weihnachtsmarkt in Stuhr: Lichterglanz und verlockende Düfte

Kommentare