Verlag will direkt ein zweites

Sykerin erschafft Magie: 22-jährige Jasmin Klapper schreibt erstes Buch

+
Die 22-jährige Jasmin Klapper hat in Syke ihr Abitur gemacht. Als der Thienemann-Esslinger-Verlag direkt ein zweites Werk haben wollte, war sie baff: „Gibt es ein größeres Lob?“

Syke - Von Heiner Büntemeyer. Jasmin Klapper ist bekennende Leseratte. Sie liebt Bücher, echte Bücher aus echten Seiten aus Papier, die riechen und knistern und umgeblättert werden müssen. Die 22-Jährige aus dem Syker Abi-Jahrgang 2014 ist literarisch mit den Harry-Potter-Bänden großgeworden.

Sie liebt die Magie und hat auch andere Fantasy-Romane geradezu verschlungen. Irgendwann entwickelten sich in ihrer Vorstellung aber eigene Geschichten mit eigenen Figuren, und in der Vorweihnachtszeit 2014 entschloss sie sich, zum ersten Mal eine eigene Geschichte aufzuschreiben.

Eigentlich sollte es nur eine Kurzgeschichte werden, aber – wie man es von Autoren oft hört: Die Figuren begannen, ein Eigenleben zu entwickeln. Aus der geplanten Kurzgeschichte wurde ein Fantasy-Märchen.

Zufällig erfuhr die 22-Jährige, dass sich der Thienemann-Esslinger-Verlag, der auch die beliebten Kinderbücher von Jim Knopf, Momo und anderen kleinen Buchhelden verlegt, entschieden hatte, unter dem Logo „Loomlight“ eine Jugendbuchserie mit Herzklopfgarantie aufzulegen. Dorthin schickte Jasmin Klapper im Februar 2017 ihr Manuskript: Der Verlag nahm an. Allerdings erhielt Klapper den Auftrag, den Umfang des Buches zu vergrößern. Im Oktober erschien schließlich „Ein Funkeln in der Dunkelheit“ mit 285 Seiten Umfang.

Märchenbuch mit allen Klischees

Es ist ein Märchenbuch, das alle Klischees erfüllt: Es gibt eine böse Hexe, den zauberhaften Prinzen, die arme Dienstmagd, die am Hofe einer mitleidlosen, herrischen Königin arbeitet, von der sie schikaniert und ungerecht behandelt wird. Die ehrgeizige Königin Alexandra hat zwei arrogante Töchter und herrscht über die Sommerlande. Sie sucht nach Wegen, um auch das Winterland unter ihre Kontrolle zu bringen.

Der für „Royals“ übliche Weg führt über die Heirat, und deshalb kommt auch Prinz Roran mit seinem Gefolge aus den Winterlanden an den Hof von Königin Alexandra, wo er der Dienstmagd Eowyn begegnet. Sie ist verzaubert von dem sanften, mitfühlenden Wesen des Prinzen und fasziniert von seinen Augen.

Magie zieht sich durch die ganze Geschichte

Noch mehr allerdings begeistert sie die Fähigkeit des Prinzen, es aus seinen Händen schneien zu lassen. Das gelingt ihm nur, wenn seine Gefühlslage es zulässt. Schon bald bemerkt der Prinz, dass diese Fähigkeit bei seiner zukünftigen Ehefrau verkümmert, während der Schnee in Eowyns Gegenwart nur so rieselt. Aber dass die ehrpusselige Eowyn und der königliche Spross ein Paar werden ist in der Zeit, in der dieses Märchen spielt, völlig undenkbar.

„Ein Funkeln in der Dunkelheit“ ist schließlich ein Märchen, in dem ein Happy End erwartet werden darf. Jasmin Klappers märchenhaft schöne Idee, aus den Händen des Prinzen Schneeflocken rieseln zu lassen, verleiht dem Buch magische, manchmal auch spannende Momente. Dass sie den Text auf Wunsch des Verlages verlängern musste, hatte zur Folge, dass man sich als Leser die Frage stellt: Welches Martyrium muss Eowyn denn noch durchleiden, ehe ihr Prinz sie endlich in seine Arme schließen darf?

Kinder mit Gaben gesegnet

Und weil in Eowyns Adern über geheimnisvolle, verschlungene Wege sogar Blaues Blut aus den Sommerlanden fließt, sind ihre Kinder, die Zwillinge Elena und Tolias, auch mit besonderen Gaben gesegnet: In Elenas Gegenwart blühen Frühlingsblumen und ihr Bruder Tolias bewirft sie, wenn er sie necken will, mit Herbstlaub.

Für die junge Autorin hatte dieses Buch ebenfalls ein Happy End. Sie wurde vom Verlag gefragt, ob sie nicht Lust hätte, ein weiteres Buch zu schreiben. „Gibt es ein größeres Lob?“, fragt sie sich immer noch. Jasmin Klapper betrachtete es auch als Verpflichtung, sodass sie bereits im vergangenen Dezember ihr zweites Buch vollendete: „Ein Schimmern zwischen den Stürmen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Biker, Clowns und Künstler vereint

Biker, Clowns und Künstler vereint

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

Florian Marré seit 100 Tagen Bürgermeister: „Ich war und bin ein Teamplayer“

Florian Marré seit 100 Tagen Bürgermeister: „Ich war und bin ein Teamplayer“

Kommentare