Axel Knoerig und Volker Meyer sprechen sich für Höherstufung im Verkehrswegeplan aus

Syker Ortsumgehung aufwerten

Syke - Der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig und der Landtagsabgeordnete Volker Meyer setzen sich gemeinsam für eine Aufwertung der Ortsumgehung Syke im Bundesverkehrswegeplan ein.

Die Syker Ortsumgehung ist im Bundesverkehrswegeplan nicht als „vordringlicher Bedarf“, sondern lediglich in die Kategorie „weiterer Bedarf“ eingestuft worden. Das heißt, mit einer Umsetzung ist vorerst nicht zu rechnen.

Knoerig und Meyer wollen sich beim Bundesverkehrsministerium dafür einsetzen, dass die Syker Umgehungsstraße zumindest in die „Zwischen“-kategorie „weiteren Bedarf mit Planungsrecht“ aufgewertet wird, wie es der Niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies vorgeschlagen hat.

„Mit dieser Einstufung kann vor Ort schon mit den Planungen begonnen werden“, erklären die Abgeordneten in einer gemeinsamen Pressemitteilung. „Allerdings wäre es sinnvoll gewesen, wenn die Landesregierung sich schon im Vorfeld stärker für die Syker Ortsumgehung eingesetzt hätte, und nicht erst nachdem bereits die erste Lesung im Bundestag stattgefunden hat.“ - mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Meistgelesene Artikel

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

Asendorfer Erdbeermarkt jährt sich zum 20. Mal

Asendorfer Erdbeermarkt jährt sich zum 20. Mal

Unfall mit zwei Toten auf der B 51: Zweieinhalb Jahre Haft für Angeklagten

Unfall mit zwei Toten auf der B 51: Zweieinhalb Jahre Haft für Angeklagten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.