Syker Ortsbrandmeister Uwe Meyer tritt nach Eklat im Ortskommando zurück

Feuerwehr-Chef wirft das Handtuch

+
Uwe Meyer

Syke - Von Michael Walter. Die Syker Ortsfeuerwehr muss sich nach einem neuen Chef umgucken: Wie die Stadtverwaltung gestern bekannt gab, hat Ortsbrandmeister Uwe Meyer am späten Sonntag Abend per E-Mail mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt.

Bürgermeisterin Suse Laue und ihr zuständiger Fachbereichsleiter Horst Meyer erklärten, Uwe Meyer habe als Begründung für seinen Rücktritt lediglich „Differenzen mit dem Ortskommando“ angegeben. Ihrer Einladung zum Pressegespräch im Rathaus war Uwe Meyer nicht gefolgt. Auf Nachfrage der Kreiszeitung sagte er gestern jedoch, es sei am vergangenen Mittwoch auf einer Sitzung des Ortskommandos zu einem Eklat gekommen.

Demzufolge habe ein einzelnes Mitglied des Ortskommandos unvermittelt scharfe persönliche Vorwürfe gegen Meyer erhoben und behauptet, Meyer habe der Stadt Schaden zugefügt, ohne jedoch konkret zu sagen, womit und wodurch. Das Mitglied habe dann die Versammlung verlassen. Der Rest des Ortskommandos habe diesen Vorfall anschließend jedoch mit keinem Wort kommentiert. Und das habe Uwe Meyer als schweigende Zustimmung zu den Vorwürfen aufgefasst.

Dieses Verhalten habe ihn schwer getroffen, sagt Meyer. „Da musste ich erst ein paarmal drüber schlafen.“ Am Sonntag sei er dann zu der Entscheidung gelangt, zurückzutreten.

„Wenn ich der Stadt tatsächlich Schaden zugefügt hätte, dann hätte ich aus dem Rathaus mit Sicherheit schon längst einen entsprechenden Anranzer bekommen“, sagt Meyer. „Dass man mir so etwas vorwirft, kann ich nicht einfach so im Raum stehen lassen. Dazu werde ich mich mit Sicherheit noch einmal ausführlicher äußern. Aber im Moment nicht.“

Vom Ortskommando war gestern niemand zu einer Stellungnahme zu erreichen.

Der Rücktritt habe sie sehr überrascht, sagte die Bürgermeisterin. „Uwe Meyer hat zwölf Jahre lang die Syker Ortsfeuerwehr geleitet. Er ist eines unserer fachlich qualifiziertesten Feuerwehrmitglieder und war in dieser Zeit immer vorbildlich engagiert.“

Fachbereichsleiter Horst Meyer erklärte, der Brandschutz in Syke sei durch den Rücktritt des Ortsbrandmeisters nicht beeinträchtigt. Das Kommando führt ab sofort kommissarisch der bisherige Stellvertretende Ortsbrandmeister Fabian Fricke. Die Stadt will gemeinsam mit dem Ortskommando darüber beraten, ob diese Lösung bis zur Hauptversammlung der Syker Ortswehr im Januar beibehalten wird oder bereits vorzeitig ein Nachfolger gewählt werden soll.

Mehr zum Thema:

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare