SC Syke will der Syker Sportvereins-Landschaft ihren Stempel aufdrücken

Ziel: Eine „langfristige sportliche Alternative“

+
In den Startlöchern: Andreas Baumheier (r.) und Nico Spanier sind die beiden Vorsitzenden des Sport-Clubs Syke.

Syke - Von Frank Jaursch. Seit drei Wochen ist die Syker Sportvereins-Landschaft um einen Tupfer reicher: Der jüngste Sportverein der Stadt – der Sport-Club Syke – ist seit Anfang Oktober im Vereinsregister eingetragen.

Seine Initiatoren haben ambitionierte Ziele: Sie wollen nichts anderes als eine „langfristige sportliche Alternative“ zu den bestehenden Angeboten werden. Dieses Ziel jedenfalls formuliert Vorstandsmitglied Nico Spanier. Es ist ein langer Weg, der vor den acht Gründern des Sport-Club Syke liegt. Ein Marathonlauf gewissermaßen. Das Bild passt, denn die Ausdauer-Leichtathletik ist einer der Bereiche, die sich im SC besonders wiederfinden sollen. Wer sich fit machen will für einen Halbmarathon oder Marathonlauf, ist hier richtig, verspricht Andreas Baumheier, der 1. Vorsitzende des Vereins.

Fitness und Zumba, Aerobic- und Tanzangebote sollen nach derzeitigen Plänen ebenfalls einen Kernbereich des Clubs darstellen. Und darüber hinaus „alles, was gewünscht wird“, erklärt der zweite Vorsitzende Nico Spanier. Das können Randsportarten sein, aber auch Events wie die immer beliebter werdenden „Tough Mudder“-Wettbewerbe, bei denen es im Team durch Schlamm und Hindernisse geht.

Um die Wünsche der Syker herauszufinden, hat der SC unter anderem eine Umfrage in den Schulen gestartet. Denn auch die Kinder- und Jugendarbeit stellt einen Schwerpunkt in den Plänen dar.

Fehlende Flexibilität beim TuS bemängelt

Dort, so findet das Vorstandsduo, machen die Vereine aus Umland und Außenorten den Syker Innenstadt-Clubs bislang vor, wie es geht. „Viele suchen für ihre Kinder einen Verein, finden den aber hier nicht – und wandern dann ab“, sagt Spanier.

Warum können diese Ideen nicht in bestehenden Vereinen eingebaut werden? „Das haben wir versucht“, sagt Baumheier mit einem Schulterzucken. „Aber in einem 100 Jahre alten Verein mit solchen Strukturen kann man nicht schnell etwas Neues aufbauen.“ Beim TuS Syke, wo viele der SC-Gründer zuvor beheimatet waren, habe die Flexibilität gefehlt.

„Da dauert es Monate, ehe man überhaupt einen Termin bekommt.“ Baumheier kam mit vielen Ideen zum TuS – und war schnell unzufrieden mit der Situation. Der Tanz- und Gymnastikpädagoge (Schwerpunkt Bewegungstherapie) fand schnell Menschen, die seine Ideen unterstützten. Acht Gründungsmitglieder wählten ihn zum ersten Vorsitzenden des SC Syke. Wöchentlich treffen sie sich, tauschen Ideen und Vorgehensweisen aus.

Motor des Ganzen ist Andreas Baumheier, der „Vollzeit“ daran arbeitet, den Verein aufzubauen. „Andreas ist total motiviert, was auf die Beine zu stellen“, sagt Spanier. „Aber alleine kann ich es nicht schaffen“, gibt der so Gelobte zurück.

Helfen soll unter anderem eine Marketingfirma, die als Sponsor auftritt und die Vereins-Homepage aufbaut. Parallel dazu will der Vorstand sich um Zuschüsse und Unterstützung von Sportbund, Landkreis und Stadt bemühen.

Das Projekt SC Syke ist auf Dauer angelegt. Dem Vorstand ist klar, dass er einen langen Atem braucht. „So was wird nicht von heute auf morgen klappen“, weiß Baumheier. Nach den ersten Schritten wie der Gründung und Eintragung ins Vereinsregister geht es darum, die Werbetrommel zu rühren, Kursleiter zu finden, sich um Räume zu bemühen. „Grundlagen schaffen“ nennt Baumheier das. Im neuen Jahr, „wenn die Leute gute Vorsätze haben“, soll es dann voran gehen.

Wer Interesse an den Kursangeboten hat, kann sich bei Andreas Baumheier unter 04242/3950131 erkundigen und bei Schnupperkursen mitmachen. Weitere Informationen gibt es derzeit bereits regelmäßig über die Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare