Außer Lebensgefahr

Kind fällt in Pool und muss wiederbelebt werden

+
Das Kind befand sich nach Angaben der Polizei bei Abflug nicht mehr in Lebensgefahr.

Eine Hubschrauberbesatzung hat am Donnerstagnachmittag ein dreijähriges Kind aus Syke in eine Bremer Kinderklinik geflogen.

Ein tragischer Vorfall hat sich am Nachmittag gegen 15 Uhr in Syke ereignet: Ein kleiner Junge ist beim Spielen im Garten nach Auskunft der Polizei in einen Familienpool gefallen. Rettungskräfte konnten das dreijährige Kind reanimieren. 

Eine Streife wurde gegen 15.30 Uhr gerufen, um die Gartenstraße abzusperren. Dort landete der ADAC-Rettungshubschrauber. Die Besatzung flog das Kind nach Polizeiinformationen in das Krankenhaus Bremen-Mitte. Bei Abflug des Rettungshubschraubers bestand für das Kind nach ersten Erkenntnissen keine Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Weyhes Bürger erkunden Ortsteil der Zukunft

Weyhes Bürger erkunden Ortsteil der Zukunft

Premiere des Syker Hachelaufs mit rund 1.000 Teilnehmern ein voller Erfolg

Premiere des Syker Hachelaufs mit rund 1.000 Teilnehmern ein voller Erfolg

Traktor auf Wiese in Flammen - 200.000 Euro Schaden

Traktor auf Wiese in Flammen - 200.000 Euro Schaden

Überall eigene Küchen und Cafés: Diepholzer Klinikverbund ändert Strategie

Überall eigene Küchen und Cafés: Diepholzer Klinikverbund ändert Strategie

Kommentare