Solide finanziert

Syke hat noch Rücklagen, muss aber Pläne abspecken

Die Front des Rathauses in Syke.
+
Das Rathaus in Syke - Heimat der Stadtverwaltung. Die kann mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft blicken.

Grünes Licht für den Syker Haushalt: Bürgermeisterin Suse Laue und ihr Stadtkämmerer Peter Pawlik haben erfreut berichtet, dass die Kommunalaufsicht jetzt den städtischen Haushalt 2021 genehmigt hat.

Syke - „Die Zeit der vorläufigen Haushaltsführung, in der nur Pflichtausgaben geleistet werden konnten, ist dann vorbei“, sagt Peter Pawlik. Die Genehmigung sei trotz eines Fehlbetrages von 2,6 Millionen Euro erfolgt. „Das ist in erster Linie auf die positiven Jahresabschlüsse der letzten Jahre zurückzuführen“, sagt die Bürgermeisterin. „Die veranschlagten Kredite wurden genehmigt, weil die Tilgung leistbar ist“, ergänzt Pawlik.

Laue wies darauf hin, dass die nächsten drei bis vier Jahre ebenfalls seriös finanziert sind, „sofern alles so läuft wie bisher geplant“. „Danach kann’s problematisch werden“, ergänzt Pawlik. Wenn allerdings vorab Einnahmen weiter wegbrechen sollten, sieht Pawlik schon früher ein Problem. „Es zeigt sich bereits, dass Gewerbesteuereinnahmen nicht mehr im bisherigen Umfang fließen werden“, erläutert er.

„Die Rücklagen im zweistelligen Millionenbereich bilden aktuell noch ein gutes Polster. Aber auch das ist irgendwann aufgebraucht“ warnt Laue. Die laufenden Projekte wie das Syker Hallenbad, die Grundschule Heiligenfelde, Straßenunterhaltungsmaßnahmen, aber auch die Sportförderung seien „solide finanziert“.

Bei der Ausschreibung für den Kindergarten in Okel musste die Stadt feststellen, dass es im Baubereich zu enormen Preissteigerungen kommt. Zudem würden Baumaterialien knapp oder seien gar nicht lieferbar.

Auf der Suche nach Wegen aus dieser Misere wird auch über alternative Finanzierungsmodelle nachzudenken sein. „Beim Kindergarten Gessel ist ein Anbau nicht sofort zwingend notwendig. Wir konnten mit der Kirche eine Verlängerung des Mietvertrages für die im alten Gemeindehaus in Gessel angemieteten Räume vereinbaren. Wenn wir auch nicht sofort anbauen müssen, so besteht beim Sanitärtrakt allerdings dringender Handlungsbedarf“, erklärt Laue. Das geplante Feuerwehrhaus in Heiligenfelde wird aber erst einmal „auf Eis gelegt“.

Der Rat hat einen Feuerwehrbedarfsplan durch ein externes Beratungsbüro in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse sollen in Absprache mit dem Stadtkommando bei den weiteren Gebäudeplanungen einfließen. Der Ausbau der Straße Am Kamp in Gessel wird zurückgestellt.

Bei der Abarbeitung der im Straßenkataster als „dringend sanierungsbedürftig“ ausgewiesenen Straßen gibt nach Laues Worten die Politik den Takt vor. Bei weiter steigenden Kosten werde sich das ursprünglich vorgesehene Tempo aber auch dort sicherlich verringern.

Von Horst Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung
Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet
Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft

Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft

Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft
Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Kommentare