Syke drückt auch dem zwölften Gartenkultur-Musikfestival mit vier Veranstaltungen seinen Stempel auf

„Leider kann man nicht überall dabei sein“

Nicole Giese (v.l.), Kathrin Wilken, Suse Laue, Vera Vehring und Dr. Ralf Vogeding tragen mit ihrem Engagement auch in diesem Jahr zu einem bunten Festival in der Region bei.
+
Nicole Giese (v.l.), Kathrin Wilken, Suse Laue, Vera Vehring und Dr. Ralf Vogeding tragen mit ihrem Engagement auch in diesem Jahr zu einem bunten Festival in der Region bei.

Syke - Von Frank Jaursch. Beim Blättern durch die Programm-Broschüre gerät Vera Vehring ins Schwärmen. So viele tolle musikalische Angebote! So viele malerische Veranstaltungsorte! „Leider kann man nicht überall dabei sein“, seufzt sie. 41 Veranstaltungen umfasst das zwölfte Gartenkultur-Musikfestival. Und so manche davon laufen zeitgleich.

Auch in diesem Jahr trägt Syke entscheidend zur Vielfalt des außergewöhnlich beliebten Festivals bei: Mit vier Konzerten beteiligt sich die Hachestadt wieder an der Veranstaltungsreihe, die unter dem Dach des Kommunalverbands Niedersachsen/Bremen steht. Nur Bremen hat mit zehn Konzerten noch mehr zu bieten.

Das Festival wird am kommenden Freitag in Thedinghausen eröffnet. Den gesamten August hindurch kann man gute Musik in den unterschiedlichsten Gärten hören – von Großenkneten bis Ottersberg, von Hambergen bis Sulingen. Die Syker Beiträge haben sich dabei durchweg recht früh positioniert:

Am Sonnabend, 2. August, gastieren „Sky‘Kptn‘s 28“ im Vorwerk. Die Besucher bei dieser kostenlosen Veranstaltung erwartet dabei nicht nur ein ungewöhnlicher Bandname, sondern eine ebenso ungewöhnliche Formation: „Ein Jazz-Quartett mit zwei klassischen Streicherinnen“ verberge sich hinter dem Namen, verrät Nicole Giese, künstlerische Leiterin des Vorwerks.

Die Berliner Band hangelt sich quer durch die Musikstile, von Schlager bis Rock, von Klassik bis Country. „Unklassifizierbar“ nennt Giese die Band. Das Konzert hat das Vorwerk wieder gemeinsam mit Jazz Folk Klassik (JFK) auf die Bühne gestellt. Der Eintritt ist frei.

Einen Tag später erklingen klassische Klänge mit Balkan-Einschlag – und das in einem der schönsten Gärten, die es überhaupt bei diesem Festival zu erkunden gibt. Der Garten von Vera und Fritz Vehring in Henstedt öffnet seine Tore am Sonntag, 3. August, von 14 bis 18 Uhr. Und ab 16Uhr spielt darin das „Balkan Cello Quartett“. Der Eintritt kostet drei Euro.

Ein Wochenende später geht es mit guten alten Bekannten weiter: Die „Mulligan Music Makers“ verbreiten am Sonnabend, 9. August, irisches Flair im Europagarten. „Ein toller Platz für Konzerte“, findet Bürgermeisterin Suse Laue, die schon oft von Syker Bürgern gehört hat, in den Europagarten müsse „mal mehr Leben rein“. Gesagt, getan: Das Konzert beginnt um 19 Uhr und ist kostenlos.

Am 10. August schließlich steigt mit dem Kreismuseum der vierte Syker Gastgeber ins Festival ein – und wie: Im Sommergarten wird das „Scharniertheater Hannover“ mit Masken und Musik ihr Unwesen treiben. Die „Magie des Irrgartens“ – so der Titel des Programms – beginnt um 15 Uhr. Als Eintritt fällt nur der normale Museumseintritt von zwei Euro an.

Für Kreismuseumsleiter Dr. Ralf Vogeding ist die große Zuschauerresonanz bei den Festival-Konzerten beeindruckend. Dreimal so viele Besucher könne man regelmäßig allein durch die Platzierung eines Konzerts beim Gartenkultur-Musikfestival verbuchen. „Das gemeinsame Marketing bringt viele Gäste von außerhalb“, so Vogeding. Wenn das Wetter mitspielt, dürfte sich auch diesmal wieder eine schöne Zuschauerkulisse für die teilnehmenden Ensembles bieten. Und wenn‘s regnet? „Wir spielen auf jeden Fall“, versichert Sykes Kulturbeauftragte Kathrin Wilken.

Für alle, die sich über das kulturelle Angebot der zwölften Ausgabe informieren wollen, gibt eine hübsch gestaltete Broschüre eine anschauliche, informative Übersicht über die Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“
Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte
Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche
Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Kommentare