Vier Autos beschädigt

Crash auf B6: BMW-Fahrer verliert die Kontrolle und kollidiert mit VW Bus

+
Ein BMW-Fahrer schleuderte auf der B6 in Syke in den Gegenverkehr.

Die Bundesstraße 6 in Syke war am Sonntag nach einem Unfall stundenlang gesperrt. Zwei Menschen sind verletzt worden, ein BMW ist lebensgefährlich verletzt worden.

  • 20-jähriger BMW-Fahrer schleudert in Gegenverkehr
  • Bundesstraße 6 in Syke Richtung Bremen stundenlang gesperrt
  • Zwei Menschen werden verletzt

Syke - Der Fahrer eines BMW verlor auf dem Weg von Syke nach Bremen in Höhe des Kreismuseums die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dabei touchierte er unter anderem ein abgestelltes Fahrzeug, anschließend kam es zu einem Zusammenstoß mit einem in Richtung Nienburg fahrenden VW Bus. 

Nach Angaben der Polizei befuhr der 20 Jahre alte BMW-Fahrer gegen 14.20 Uhr die B6 von Syke in Richtung Bremen. Nach Zeugenaussagen soll der Fahrer zunächst mehrere Fahrzeuge überholt und dann kurz vor einer Verkehrsinsel wieder eingeschert sein. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Auto und schleuderte nach links in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er zunächst mit einem Ford einer 55 Jahre alten Fahrerin. 

BMW schleudert auf B6 in Syke in Gegenverkehr

Der Ford wurde durch den Aufprall gedreht und gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto geschleudert. Der BMW des 20-Jährigen schleuderte danach, ebenfalls im Gegenverkehr, gegen den VW-Bus eines 39-jährigen Aurichers. Der 20-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die 39-jährige Beifahrerin im Auricher VW-Bus wurde ebenfalls verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt wurden vier Fahrzeuge durch den Unfall zum Teil erheblich beschädigt.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe des Kreismuseums in Syke.

Unweit von Syke wurde Anfang November auf der Bundesstraße 6 in Barrien ein Motorradfahrer leicht verletzt.

B6 in Syke nach Unfall gesperrt

Die Bundesstraße 6 in Syke war für längere Zeit voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Feuerwehr Syke war mit insgesamt 40 Feuerwehrkräften zur Rettung des Fahrers vor Ort. 

Außerdem waren weitere 15 Kräfte des Rettungsdienstes mit mehreren Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug aus Bassum und mehreren Notärzten und einem Organisatorischen Leiter am Unfallort. Die Polizei Syke hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

pol/hh/Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Geschichten über Begegnungen mit den Musikstars

Geschichten über Begegnungen mit den Musikstars

Wilfried Lienhop blickt auf 60 Jahre in der Feuerwehr zurück

Wilfried Lienhop blickt auf 60 Jahre in der Feuerwehr zurück

98 KfZ-Mechatroniker beenden ihre Ausbildung

98 KfZ-Mechatroniker beenden ihre Ausbildung

Kommentare