Blaue Flügel sollen Kultur erlebbar machen

„Besucher sollen denken, wir wären verrückt!“

+
Einmal schwarz-weiß, einmal in Farbe: Künstler Lutz Felsmann (r.) möchte durch die Entfremdung des Motives dafür sorgen, dass die Entfremdung der Syker zu ihrem Ort aufgehoben wird. Karl-Heinz Guse (l.) möchte die Ausstellung am liebsten im Tinten-Kontor behalten, doch Ortsbürgermeister Peter Jahnke wird dafür sorgen, dass die Bilder auch an anderen Orten zu sehen sind.

Syke - Von Marc Lentvogt. Wer etwas über Sykes Geschichte lernen will, steht vor hohen Hürden – noch. Mit Hilfe der blauen Flügel will der Syker Ortsrat Informationen unkompliziert zur Verfügung stellen. Informationen, die selbst alteingesessenen Bürgern nicht unbedingt bekannt sind.

50 Flügel hat der Ortsrat zunächst bestellt, diese sollen mit einem QR-Code versehen werden und Geheimnisse aus der Stadtgeschichte verraten. Selbst Ortsbürgermeister Peter Jahnke war überrascht zu hören, dass auch Syke ein Scheunenviertel hatte. Obwohl Jahnke großen Anteil an der Umsetzung des Projektes hat, will er die Leistung des Stadtarchivars Hermann Greve hervorheben: „Die Arbeit, die er uns zur Verfügung gestellt hat, ist einmalig.“

Gleiches gilt für das Engagement Lutz Felsmanns. Dem Syker Künstler sind der Vorbereitungen der Kampagne immer wieder Orte im Stadtbild aufgefallen, die im Alltag nicht beachtet werden, aber elementar für die Schönheit Sykes sind. „Hier verstecken sich so viele kulturelle Schätze“, doch seit der Hachepark gebaut wurde, begegnen viele Syker weder einander noch der Stadt mit großer Aufmerksamkeit – eine normale Entwicklung, der nun ein Kontrapunkt gesetzt werden soll, so Felsmann.

Aus 150 Bildern hat Felsmann 16 Motive ausgesucht, die in einer Wanderausstellung gezeigt werden sollen. Die Begrenzung auf wenige Motive macht Sinn, argumentiert Jahnke: „Die Leute sollen nicht durch eine Ausstellung geschoben werden. Wir wollen mit einzelnen Highlights Interesse wecken.“

Fertigstellung in einigen Wochen

Geht es nach Karl-Heinz Guse vom Tinten-Kontor, ist die Ausstellung auch in seinen Räumlichkeiten zu sehen: „Wir haben Interesse an der Ausstellung. Wir zeigen sie in unseren Räumen für die Tageskunden. Das müssen wir in den Alltag reinbekommen.“

Einige Wochen wird es noch dauern, ehe die Flügel fertiggestellt sind. Ein Rahmenprogramm wird ihre Einführung begleiten. Marina Baranova wird am 26. Mai in der Kreissparkasse den Syker Blues präsentieren, Schüler zeigen am 30. Mai eine Ausstellung, die der blauen Farbe gewidmet ist, und die Big Band des Gymnasiums wird am 9. Juni aufspielen, um „Syke zu beflügeln“, so Jahnke.

Wichtig ist allen Beteiligten, dass „die Ausstellung und die Veranstaltungen kein Strohfeuer sind“, betont Felsmann. Sie sollen Aufmerksamkeit für die blauen Flügel schaffen, welche bald fester Bestandteil des Stadtbildes sein werden.

„Stadt wieder lebendig machen“

„Die Grundidee ist, mit Kultur eine Stadt wieder lebendig zu machen“, erklärt Jahnke, „aber wir setzen auf interessante Kleinigkeiten“. Wie bei dem Autokennzeichen SY gehe es darum, den Sykern zu zeigen, dass sie sich mit ihrem Ort identifizieren können, indem sie unkompliziert von den Geheimnissen der Stadt lernen können.

„Für den Fremdenverkehr ist es auch wichtig“, erinnert Guse. Die Gästeführer werden den blauen Flügeln eine Führung widmen, doch nach Jahnkes Vorstellung ist das niedrigschwellige Angebot mit QR-Codes eine Chance, auch diejenigen zu gewinnen, die die Führung nicht von sich aus buchen würden. „Wenn jemand auf dem Bahnhof ankommt, den Flügel sieht und denkt: Die sind verrückt! – Das ist genau der Effekt, den wir haben wollen.“ Denn dann könne Interesse wachsen.

Vorläufiges Fazit: Wenn das moderne Konzept und das niedrigschwellige Angebot Anklang finden, wachsen Syke schon bald Flügel. Dafür finden selbst Politik und Kultur zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Die schönsten Buchten und Lagunen Griechenlands 2018

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Spannende „Fun & Fly“-Modellflugtage: Das geht ja zu wie am Airport

Spannende „Fun & Fly“-Modellflugtage: Das geht ja zu wie am Airport

Kommentare