Verein pausierte wegen Corona-Pandemie

Transkultureller Jugendtreff von Intakt öffnet wieder: Wichtige Stütze für Schüler

+
Einige der Köpfe hinter Intakt Syke auf einem Archivbild aus dem vergangenen Jahr.

Syke – Der transkulturelle Kinder- und Jugendtreff Intakt in Syke öffnet wieder. Zunächst ist ein vorsichtiger Beginn für Einzelpersonen und Kleingruppen bis drei Personen angedacht. Jetzt, da ist sich Michael Röder vom Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) sicher, sei der richtige Zeitpunkt, den Treff wieder zu eröffnen.

In einer Pressemitteilung vermutet der Verein, dass die Bildungsmöglichkeiten von einem Viertel aller Minderjährigen in Deutschland durch die Einschränkung der Lebensumstände aufgrund des Coronavirus gefährdet sei. Aus einigen Wochen ohne Schulpräsenz könnten schnell ein gefährdeter Schulabschluss, misslungene Zwischenprüfungen oder gefährdete Ausbildungsabschlüsse werden. Die Bildungssituation von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschärfe sich dabei besonders, sie seien die Leidtragenden dieser Chancenungleichheit.

Bildung ist aber nichts, was man sich einfach nimmt, Bildung ist ein Weg, der auch immer wieder Herausforderungen stellt. Wir schaffen dieses neue Angebot, um besonders geflüchtete Jugendliche auf ihrem Bildungsweg, gerade in Krisenzeiten, bestmöglich zu unterstützen“, wird Michael Röder in der Mitteilung zitiert.

Angebot für Jugendliche während der Corona-Krise: Verein Intakt startet Angebot wieder

Um viele junge Menschen zu erreichen, soll das Intakt-Angebot möglichst bis in die Abendstunden bestehen. Durch den täglich langen Zeitraum könnten trotz Einzel- und Kleingruppencoachings viele Jugendliche profitieren, so die Hoffnung bei Intakt.

Deutsch, Mathematik und Englisch sind die Kernangebote. Soweit möglich sollen aber auch Naturwissenschaften, Informatik, Fachsprache und ausbildungsspezifischer Stoff eine Rolle spielen. Das Unterstützungsangebot gilt ab sofort.

Kontakt

Fragen zum Angebot beantwortet Michael Röder unter 04242/93 19 91 oder per E-Mail an michael.roeder@vnb.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump droht Aufruhr mit Militär

Trump droht Aufruhr mit Militär

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Kommentare