Verein pausierte wegen Corona-Pandemie

Transkultureller Jugendtreff von Intakt öffnet wieder: Wichtige Stütze für Schüler

+
Einige der Köpfe hinter Intakt Syke auf einem Archivbild aus dem vergangenen Jahr.

Syke – Der transkulturelle Kinder- und Jugendtreff Intakt in Syke öffnet wieder. Zunächst ist ein vorsichtiger Beginn für Einzelpersonen und Kleingruppen bis drei Personen angedacht. Jetzt, da ist sich Michael Röder vom Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) sicher, sei der richtige Zeitpunkt, den Treff wieder zu eröffnen.

In einer Pressemitteilung vermutet der Verein, dass die Bildungsmöglichkeiten von einem Viertel aller Minderjährigen in Deutschland durch die Einschränkung der Lebensumstände aufgrund des Coronavirus gefährdet sei. Aus einigen Wochen ohne Schulpräsenz könnten schnell ein gefährdeter Schulabschluss, misslungene Zwischenprüfungen oder gefährdete Ausbildungsabschlüsse werden. Die Bildungssituation von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschärfe sich dabei besonders, sie seien die Leidtragenden dieser Chancenungleichheit.

Bildung ist aber nichts, was man sich einfach nimmt, Bildung ist ein Weg, der auch immer wieder Herausforderungen stellt. Wir schaffen dieses neue Angebot, um besonders geflüchtete Jugendliche auf ihrem Bildungsweg, gerade in Krisenzeiten, bestmöglich zu unterstützen“, wird Michael Röder in der Mitteilung zitiert.

Angebot für Jugendliche während der Corona-Krise: Verein Intakt startet Angebot wieder

Um viele junge Menschen zu erreichen, soll das Intakt-Angebot möglichst bis in die Abendstunden bestehen. Durch den täglich langen Zeitraum könnten trotz Einzel- und Kleingruppencoachings viele Jugendliche profitieren, so die Hoffnung bei Intakt.

Deutsch, Mathematik und Englisch sind die Kernangebote. Soweit möglich sollen aber auch Naturwissenschaften, Informatik, Fachsprache und ausbildungsspezifischer Stoff eine Rolle spielen. Das Unterstützungsangebot gilt ab sofort.

Kontakt

Fragen zum Angebot beantwortet Michael Röder unter 04242/93 19 91 oder per E-Mail an michael.roeder@vnb.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Kommentare