Vier Kommunen betroffen

Störung im Hochspannungsnetz: Stromausfall von Stuhr bis Bassum

+

Landkreis Diepholz - Defekte Hochspannungsleitungen haben am frühen Freitagmorgen im gesamten Norden des Landkreises Diepholz zu Stromausfällen geführt. Der Netzbetreiber Avacon ist derzeit auf der Suche nach der Ursache.

Mehrere 110-kV-Hochspannungsleitungen hätten sich gegen 4.53 Uhr abgeschaltet, berichtete Avacon-Pressesprecherin Michaela Fiedler am Vormittag auf Nachfrage von kreiszeitung.de. Die Störung sei um 5.03 Uhr behoben worden, der Strom konnte wieder fließen.

„Es ist ungewöhnlich, dass eine derartige Störung im Hochspannungsbereich auftritt“, sagte Fiedler. Von dem großflächigen Ausfall seien die Gemeinden Stuhr und Weyhe sowie die Städte Syke und Bassum betroffen gewesen.

Seit Freitagmorgen sind mehrere Avacon-Mitarbeiter unterwegs, um den Ort und den Grund für die Störung zu finden. Rund 100 Kilometer haben sie dabei im Blick. Ob diese Arbeit bis zum Freitagnachmittag abgeschlossen sein wird, konnte Fiedler nicht garantieren. „Probleme treten nicht mehr auf, alle Leitungen sind wieder in Betrieb.“

Für 4.55 Uhr wurden über dem Landkreis keine Blitze registriert.

Während es am Vorabend in dem Gebiet Gewitter gegeben hatte, zeigt das Blitzradar in der fraglichen Zeit keine Entladungen über dem Landkreis an. Die Störung könne viele Ursachen haben, Blitzeinschläge sind eine davon, erklärte Fiedler.

Das könnte Sie auch interessieren

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

Hurricane: Die Acts am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.