Der Stein bleibt vorerst in Heiligenfelde

Spannendes Dorfduell zwischen Heiligenfelde und Wachendorf

+
Je 32 Wachendorfer und Heiligenfelder nahmen am kultigen Kräftemessen teil. 

Heiligenfelde - Von Dieter Niederheide. Die Heiligenfelder haben das Dorfduell gegen Wachendorf für sich entschieden. Am Ende eines spannenden Duells lagen die gastgebenden Schützen vorn – mit 912:906.

Die Schützenvereins-Vorsitzenden Erich Ehlers (Wachendorf) und Friedrich Wohlers (Heiligenfelde) hatten vor dem Endergebnis ihre Tipps abgegeben. Beide lagen am Ende knapp daneben. Für seine Wachendorfer hatte Ehlers 910 Ring getippt, während Wohlers seine Heiligenfelder mit 916 vorne sah. In ihrem persönlichen Duell trennten sich die beiden Vereinsvorsitzenden mit 91:91 unentschieden.

Auch die Bürgermeister der Orte wetteiferten am Schieß stand im DGH. Das wurde ein klarer Fall für Wilken Hartje (Heiligenfelde) mit 86 Ring, Jochen Harries (Wachendorf) unterlag mit 77 Ring.

Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht danach aus, dass die Heiligenfelder am Ende Sieger sein würden. Die Gäste führten zwischenzeitlich mit 903:901, dann stand es 905:905. Danach ließen die Heiligenfelder nichts mehr anbrennen.

Der Dorfduell-Stein ist mit neuen Plaketten versehen worden: Nun ist Platz für noch neun weitere Duelle zwischen Wachendorf und Heiligenfelde.

Aus jedem Ort waren je 32 Wettkampfteilnehmer beteiligt, von denen die zehn besten in die Wertung kamen. Und während sich bei den Heiligenfeldern immer neue Schützen in die Top Ten arbeiteten, blieben die Wachendorfer Top-Ergebnisse unverändert.

Am späten Abend war klar, der Stein bleibt stehen. Wohlers: „Jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr.“ Wohlers selber durfte sich doppelt freuen. Er gewann das Preisschießen, bei dem die Probeschüsse nach einem besonderen Modus gewertet werden – gemäß der Zahl nach der Kommastelle. Das heißt, eine 7,9 bringt dem Schützen mehr ein als eine 8,1.

Im Dorfduell führen damit die Heiligenfelder mit 6:5. Erich Ehlers (Wachendorf) nahm die Niederlage gelassen. „Es ist ein Spaßwettkampf, aber im nächsten Jahr gibt es Revanche. Dreimal hintereinander hat noch keiner beim Dorfduell gewonnen.“

Bester Schütze des Duells mit 94 Ring Matthias Becker (Heiligenfelde). Am treffsichersten im Wachendorfer Team waren Ursula Ehlers und Hilde Hamann mit je 93 Ring.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Feuer und Qualm in der Graftlage

Feuer und Qualm in der Graftlage

Der Markt ist in der Stadt

Der Markt ist in der Stadt

Crash mit zwei Schwerverletzten: Lastwagen missachtet Vorfahrt

Crash mit zwei Schwerverletzten: Lastwagen missachtet Vorfahrt

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.