Bürgermeisterin gibt Donnerstag Autoschlüssel ab

Stadtradeln: Suse Laue sitzt fest im Sattel

+
Suse Laue

Syke - Von Frank Jaursch. Muskelkraft statt Gaspedal: Wenn sich Syke ab Donnerstag für drei Wochen an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ beteiligt, beginnt auch für Sykes Bürgermeisterin Suse Laue eine harte Zeit. Sie gibt ihren Autoschlüssel ab, nutzt das eigene Rad oder öffentliche Verkehrsmittel, um zur Arbeit oder zu Terminen zu kommen.

Als beim Pressetermin das Gespräch auf das emissonsfreie Elektroauto der Stadt fällt, blitzt es kurz auf in Laues Augen. „Was ist eigentlich mit dem E-Auto? Ist das keine Ausnahme?“ Doch Angela Kehl macht die zarte Hoffnung ihrer Chefin mit einem Lächeln zunichte. „Auto ist Auto“, sagt die kommissarische Leiterin dehes Bauamts, die im Rathaus fürs Stadtradeln zuständig ist.

Vom 8. bis 28. Juni also sitzt Laue im Sattel. Sie wird sich sicher auch die Teilnahme an so mancher Veranstaltung im Rahmen des Stadtradeln-Projekts nicht nehmen lassen. Und sie möchte vor allem mit gutem Beispiel voranfahren. Alle Syker Bürger sind aufgerufen, mitzumachen. Dafür reichen eine einfache Registrierung im Internet und der Wille, im Juni viele Kilometer per Rad zurückzulegen. Und nein: Die Autoschlüssel muss man dafür nicht abgeben.

Auftakt-Fahrradtour ab 14 Uhr

„Wir bitten alle, die auch mitmachen wollen, an der Eröffnungsveranstaltung teilzunehmen“, sagt Laue. Donnerstag um 14 Uhr geht es auf dem Rathausplatz los, mit einer kleinen Auftakt-Fahrradtour.

Im Aktionszeitraum gibt es ein rundes Dutzend Fahrrad-Veranstaltungen in Syke. Ein Faltblatt, das an vielen Orten ausliegt, informiert ebenso über die Einzelheiten wie der Veranstaltungskalender der Stadt auf der Homepage. Angela Kehl hat ein paar statistische Hintergrundzahlen parat: Insgesamt 574 Kommunen in Deutschland machen mit. Jede kann sich den Startpunkt ihres Zeitraums selbst aussuchen. „Einige sind schon durch“, sagt Kehl, „andere radeln gerade.“ Bislang sind 53 629 Radler bundesweit registriert.

In Syke haben sich bislang 120 Teilnehmer angemeldet, davon 18 Ratsmitglieder. Ein erstaunlicher Wert. Zum Vergleich: Weyhe ist mit 34 Radlern am Start, Stuhr mit 55.

Viele Teilnehmer im Team unterwegs

Die meisten Teilnehmer treten zusätzlich als Team an, um möglichst viele Kilometer zusammenzubekommen und möglichst viel CO2 einzusparen. Das sind die beiden Kategorien, die beim Stadtradeln bewertet werden. „Noch ist keine Schulklasse dabei“, sagt Angela Kehl. „Erstaunlich eigentlich. Das wären doch die perfekten potenziellen Teilnehmer.“

Die Teilnahme ist kostenlos, die Aktiven können attraktive Auszeichnungen und Preise gewinnen. Die Teams, die am Ende die meisten Kilometer zurückgelegt haben – absolut oder pro Teilnehmer – können 100 Euro gewinnen. Zudem haben Syker Fahrradgeschäfte Preise gesponsert, und auch andere – wie etwa mehrere Bäckereien – locken mit vergünstigten Angeboten für Radfahrer.

Die Wasserballer des TuS Syke bieten am 23. Juni kostenlose Getränke für Radfahrer an, die sich zum Wasserballturnier im Twistringer Freibad aufmachen. Motto „Radler für den Radler“.

www.stadtradeln.de

www.syke.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare