Stadt prüft Umbau von Bushaltestelle

Gefahr bei Glatteis

+
Die Fahrbahnverschwenkung an der Haltestelle könnte bei Glatt-eis eine Gefahr darstellen.

Ristedt - Die Stadt Syke prüft die Versetzung des Wartehäuschens an der Bushaltestelle am Fahrenhorster Damm in Ristedt. Grund ist eine Empfehlung des Landkreises Diepholz.

„Wir haben angeregt, den Wartebereich baulich zu verändern“, sagte Wolfgang Nogga, Fachdienstleiter der Straßenverkehrsbehörde beim Landkreis Diepholz, im Gespräch mit dieser Zeitung. Zuvor hatte der Fachdienst die Situation geprüft und Rücksprache mit der Landesstraßenbauverwaltung in Nienburg gehalten.

Die Bushaltestelle liegt in einer Fahrbahnverschwenkung. Für Wartende am Häuschen sieht es so aus, als würde der Verkehr direkt auf sie zu fahren. „Ungünstig gebaut“ nennt Wolfgang Nogga das. Tatsächlich könnte die Stelle aber bei Glatteis eine Gefahr darstellen, sagt er.

Laut Nogga würde es wohl schon reichen, das Häuschen um zehn Meter zu versetzen. Ist aber leichter gesagt als getan: Die Haltestelle einfach umzusetzen, geht so nicht; das Fundament für das Häuschen müsste an anderer Stelle neu gepflastert werden.

Jetzt liegt der Spielball bei der Stadt Syke. „Wir werden uns mit dem Ortsrat zusammensetzen und das beraten“, sagte Bürgermeisterin Suse Laue auf Nachfrage. Einen „Schnellschuss“ werde es nicht geben. Falls sich die Stadt fürs Umbauen entscheidet, würde das mit Sicherheit erst nach den Sommerferien passieren.

Die Bürgermeisterin bestätigte, dass es eine Bürgerbeschwerde wegen der Haltestelle gegeben habe. Das verwundere, weil die Haltestelle im Vorjahr mit Bürgerbeteiligung gebaut worden war.

han

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare