Stadt und Diakonie laden einmal monatlich zum Familiennachmittag ein

Regelmäßige Treffen in entspannter Atmosphäre

+
Kathrin Stern (v.l.), Anke Cordes und Lena Vornhusen hoffen auf viele Besucher bei den Familiennachmittagen. Die Premiere am 29. September steht unter dem Motto „Spielzeug selbst erfinden“ – ein paar Beispiele dafür hatten die Gastgeberinnen gleich mitgebracht.

Syke - Von Frank Jaursch. Ein Forum zum Austausch wollen die Stadt und die Diakonie Syke für die Familien im Ort installieren – regelmäßige Treffen in entspannter Atmosphäre. Ab sofort bieten die beiden Einrichtungen in Kooperation jeweils einmal im Monat einen Familiennachmittag an – jeweils am letzten Dienstag eines Monats ab 15.30 Uhr in der Stadtbibliothek.

Bei den sozialen Beratungen für Mutter-Kind-Kuren habe sie ein Interesse an einem solchen Angebot festgestellt, erzählt Anke Cordes (Diakonie). „Die Familien wollen sich auch mal außerhalb der Einrichtungen treffen.“ So soll nun ein niedrigschwelliges Angebot dafür sorgen, dass Eltern sich treffen, miteinander ins Gespräch kommen und sich vernetzen können. „Es kann jeder kommen“, erklärt Cordes, „ob Mutter oder Vater, Oma oder Onkel mit dem Kind.“

In Zusammenarbeit mit Sykes Gleichstellungsbeauftragter Kathrin Stern konzipierten Cordes und Lena Vornhusen das Angebot. Dabei soll stets auch eine Art „Programm“ geboten werden.

Die erste Ausgabe am 29.September zum Beispiel steht unter dem Motto „Spielzeug selbst erfinden“. Mit einfachen Mitteln können interessante Spielsachen entstehen. Lena Vornhusen hat auch gleich ein paar Beispiele parat – den Schneebesen etwa, der mit ein paar bunten Bändern und Kugeln zum spannenden Spielzeug für Babys und Kleinkinder werden kann. Dabei soll aber nichts vorgegeben werden. „Wir wollen die Kreativität rauslocken“, erklärt sie.

Auch für den 27. Oktober („Wie wecke ich die Freude an Kinderbüchern?“) und für den 24. November („Adventsbäckerei“) stehen die Themen bereits fest. „Es ist unser Wunsch, das langfristig fortzusetzen“, betont Cordes. Die Teilnahme – inklusive Kaffee und Kuchen oder Keksen – kostet einen Euro, die Organisatoren bitten um eine Anmeldung bei Anke Cordes (04242/ 168721) oder Kathrin Stern (04242/164540).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare