Lions-Club-Syke übergibt 5000 Euro

Spende für Hebammenhilfe

Uwe Wehrenberg (links) und Klaus Kirchmeyer (rechts, beide Lions-Club-Syke) übergaben die Spende an Dörthe Cordes-Blauert (2. v.l.) und Sabine Fortmann (Mitte, beide „Hebammenhilfe“) und Landrat Cord Bockhop. - Foto: Ralf Borchers

Landkreis - Der Lions-Club-Syke übergab 5000 Euro an das Landkreis-Projekt „Hebammenhilfe“. Laut einer erst jetzt vorgelegten Pressemitteilung, stammt das Geld von einer Zahngoldsammelaktion. Organsisiert hatte sie Uwe Wehrenberg. Entgegen nahm das Geld Dörthe Cordes-Blauert vom Projektträger Schülerhilfe.

Die Projektmitglieder kümmern sich überwiegend um 20- bis 23-jährige Mütter, die auf Hilfe angewiesen sind, auch an Wochenenden. Laut der Pressemitteilung fallenrund zehn bis 15 Prozent der geborenen Kinder in den Zuständigkeitsbereich der „Hebammenhilfe“. Im vergangenen Jahr betraf es 187 Familien.

Die aktive Unterstützung der „Hebammenhilfe“ beginnt bereits vor der Geburt und zieht sich in der Regel über ein Jahr hin. Der Betreuungseinstieg erfolgt über das gesponserte Mutter-Kind-Starter-Paket. Darin befinden sich viele wichtige Utensilien, die den Anfang für Mutter und Kind leichter gestalten lassen.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare