Sechs Konzerte in Syke

Gartenkultur-Festival: Ein Sommer voll Musik

+
Die lokalen Veranstalter freuen sich schon auf das Gartenkultur-Musikfestival im August. Hintere Reihe, von links: Dr. Ralf Vogeding (Kreismuseum), René Rameil (Landsitz Wachendorf), Rainer Köster (JFK), Kathrin Wilken (Stadt Syke); vordere Reihe: Marlies Iden (private Veranstalterin), Suse Laue (Stadt Syke) und Nicole Giese (Vorwerk). Syke richtet in diesem Jahr gleich sechs Konzerte aus. Soeben ist das Programmheft erschienen.

Syke - Von Michael Walter. Das kann man sich durchaus mal auf der Zunge zergehen lassen: Das große Bremen veranstaltet neun Konzerte im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals – das kleine Syke sechs und ist damit nach der Hansestadt größter Veranstaltungsort des Festivals.

Ausrichter des Festivals ist der Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen, der in der Zeit vom 4. bis 27. August insgesamt 42 Konzerte im Großraum Bremen präsentiert. Gestern sind die Programmhefte erschienen. Sie liegen ab sofort beim Bürgerbüro im Syker Rathaus sowie in Geschäften in der Innenstadt aus.

Die Auftaktverantaltung ist am 4. August in Achim. Das erste Syker Konzert folgt zwei Tage darauf. Am Sonntag, 6. August, zeigt das Scharniertheater aus Hannover „Die Hände von Kokoro“ im Kreismuseum (Beginn: 15 Uhr). „Das ist Maskentheater und Tanztheater zugleich“, sagt Museumsleiter Dr. Ralf Vogeding. „Thema sind Flucht und Vertreibung und die künstlerische Reaktion darauf.“

Samstag, 12. August, erwartet eine musikalische Zeitreise die Besucher von Vehrings Garten an der Henstedter Straße 12. Die Violinistinnen Natalee Jeremic und Felicity Broome-Skelton aus London spielen Kompositionen vom Barock bis zur Moderne. „Das wird mit Sicherheit etwas anders als wir denken, wenn wir nur Barock hören“, meint Bürgermeisterin Suse Laue. Grund: Vehrings Garten ist in den letzten Jahren bei diesem Festival immer ein Hort der experimentellen Musik gewesen. Und das dürfte laut Laue auch jetzt zumindest teilweise der Fall sein. Der Garten ist an diesem Tag ab 14 Uhr zu besichtigen, das Konzert beginnt um 17 Uhr.

„Lyrisches am Piano“ gibt es am Sonntag, 13. August, bei Marlies Iden am Ristedter Kirchweg 12. Dort spielt ab 15 Uhr Tim Verbarg. „Kaffee und Kuchen dazu kommt aus der Nachbarschaft“, sagt Marlies Iden.

In Kooperation mit dem Konzertverein JFK präsentiert das Vorwerk am Sonntag, 20. August, Folkmusik aus Portugal. Ab 16 Uhr spielt das Trio A Presença das Formigas, was ins Deutsche übersetzt heißt: „In Gegenwart der Ameise.“ Rainer Köster vom JFK-Vorstand erklärt: „Der Titel ihres aktuellen Programms lautet Windstoß. Darin geht es im Wesentlichen ums Verlassen.“

Rustikaler wird es vermutlich beim einzigen Syker Festivalbeitrag unter der Woche: „Musik im Europagarten“ heißt es am Mittwoch, 23. August. Bei diesem „Konzert zum Feierabend“ – so Kathrin Wilken von Stadt & Kultur – spielt ab 19 Uhr die Bremer Band Uncle Snake Hits der 60er, 70er und 80er Jahre. Die Stadt baut im Europagarten ein paar Biertische und Bänke auf. Wer mag, kann sich Picknickkorb und -decke mitbringen.

Den Abschluss macht am Sonntag, 27. August, das Duo flauto e arpa mit – wie der Name sagt – Flöten- und Harfenmusik ab 15 Uhr auf dem Landsitz Wachendorf (Hermann-Löns-Weg 10). Noch ganz neu in der Syke Künstlerszene, hatten sich die Gastgeber Sabine Greulich und René Rameil völlig unbedarft mit diesem Konzert als Beitrag für das Festival beworben und mochten es selbst kaum glauben, als es ins Programm aufgenommen wurde. Rameil: „Ich bin sehr froh, dass wir es geschafft haben, dieses Duo zu engagieren.“

Für alle sechs Veranstaltungen gilt: Die Konzerte werden gespielt, egal was das Wetter macht. Und ebenfalls für alle gilt: Der Eintritt ist entweder gänzlich frei oder kostet höchstens wenige Euro pro Person.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare